ANWR Fashion Days: stabile Besucherfrequenz

260 Marken präsentierten sich an zwei Messetagen in Mainhausen. Auch wenn die Besucherfrequenz leicht unter dem Vorjahresniveau lag, zieht ANWR eine positive Bilanz.


Absatzprobleme? Immerhin melden die ANWR Fashion Days eine gute Besucherfrequenz - Foto: ANWR
Die Fashion Days boten die Gelegenheit, bei 200 Industriepartnern 260 Marken zu sichten. 19 Industriepartner waren erstmals auf den Fashion Days und der Scala vertreten – darunter die internationalen Label Candice Cooper, Mally, Swims, Bobbies, Po-Zu, BMO, Patrizia Bonfanti, MaiMai, OOG, PintoDiBlu, G-Star und Corvari. Neue Aussteller im Accessoire-Bereich waren MarcMarcs und XPooos für modische Socken, Röckl für hochwertige Handschuhe und Glüxklee by Dernier für Taschen.

Eine positive Bilanz für die beiden Messetage zieht ANWR Vorstand Fritz Terbuyken. Unter dem Strich stehe eine gute Stimmung bei Besuchern und Ausstellern. Viele der Besucher hatten sich auf den zweiten Messetag konzentriert. Das ANWR Warenteam um Albert Mayer hatte für die beiden großen Veranstaltungen ANWR FirstOrder und ANWR Fashion Days mit Scala gut 280 Industriepartner nach Mainhausen geholt, die 380 unterschiedliche Marken vorstellten



Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheLuxus - SchuheMessen