ANWR kann Geschäftsvolumen 2015 deutlich steigern

Gutes Jahr für die ANWR: Die international tätige Handelskooperation erreichte in ihren Kernbereichen Handel und Kooperationen sowie Finanzdienstleistungen 2015 ein deutliches Wachstum des Geschäftsvolumens um 3,7 Prozent auf 8,5 Mrd. Euro. Damit sieht sich die Gruppe gut aufgestellt, um 2016 vor allem in Logistik und Digitalisierung investieren zu können.

Blick auf das Ordercenter der Gruppe in Mainhausen. - ANWR


Auch die Eigenverbände der ANWR – national und international tätig in den Branchen Schuhe, Sport und Lederwaren – konnten ihr Abrechnungsvolumen um 3,2 Prozent auf 2,7 Mrd. Euro steigern. Für den nationalen und internationalen Schuhfachhandel – betreut von ANWR Schuh, Quick Schuh, Garant Deutschland, Rexor und ANWR Garant International verzeichnete die Gruppe ein Abrechnungsvolumen von 1,65 Mrd. Euro und damit ein leichtes Minus von 1,7 Prozent.

Die Aktivitäten der Konzerngesellschaften für den Sportfachhandel in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und der Schweiz zeigten ein Plus von 12,6 Prozent. Das Abrechnungsvolumen belief sich auf 950 Mio. Euro. Mit einem Plus von 8,1 Prozent auf 92 Mio. Euro entwickelte sich auch der Umsatz der Lederwarenfachhändler über den Goldkrone-Verband positiv.

Das zur ANWR gehörende Einzelhandelsunternehmen Schuh- und Sport Mücke steigerte seinen Umsatz im abgelaufenen Jahr um rund 20 Prozent auf 112 Mio. Euro. Das Wachstum wurde vor allem aus der planmäßigen Eröffnung neuer Flächen generiert. 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheLuxus - SchuheVertrieb