Adler hält weiter an Jahreszielen fest

Das dritte Quartal ist für Adler mit einem Plus von zwei Prozent gut gelaufen. Bei insgesamt stabilen Umsätzen in den ersten neun Monaten von 374,2 Millionen Euro (Vorjahr 375 Millionen Euro) und deutlichen gestiegenen Gewinnen, hält die Modekette an ihren Jahreszielen fest und bestätigt die Prognose für das operative Geschäft. 

Blick auf eine der rund 180 Filialen der Modekette. - Adler

Trotz eines weiterhin schwierigen Branchenumfelds im Textileinzelhandel, erwartet Adler beim Ergebnis nach Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber 2016 eine Verbesserung von 23,3 Millionen Euro auf 27 bis 30 Millionen Euro. Das EBITDA kletterte bereits in den ersten drei Quartalen, allerdings auch bedingt durch den Verkauf zweier Immobilien in Österreich, auf 6,6 Millionen Euro. 

Angesichts der positiven Entwicklung nach neun Monaten bestätigt das Unternehmen die im Geschäftsbericht 2016 für das laufende Jahr abgegebene Prognose für das operative Geschäft. Dabei geht der Modekonzern erneut auch von einer "substanziellen Steigerung" bei den Umsätzen im eigenen Online-Shop aus. 

Die Adler Modemärkte AG hat ihren Hauptsitz in Haibach bei Aschaffenburg. Die Modekette betreibt neben dem eigenen E-Commerce derzeit 184 Filialen in Deutschland, Österreich, Luxemburg und der Schweiz. Adler beschäftigt rund 3.800 Mitarbeiter. 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresVertriebBusiness