Alberto kleidet sein Concept Store neu ein

Der Hosenspezialist hat seinen Concept-Store in Mönchengladbach außen mächtig gestylt. Seit neuestem ziert eine aufwendige Fassadengestaltung aus lichtdurchlässigem Metallgewebe das Gebäude am Alten Markt in Mönchengladbach. Ein ähnliches Streckmetall kleidet auch das weltberühmte Museum of Contemporary Art in New York ein.


Alberto veredelt die Fassade seines Concept-Stores - Foto: Alberto

Die Botschaft der neuen Frontansicht des Alberto Stores ist auf einen Blick zu erkennen: Die ästhetische Außenoptik inspiriert dazu, im Inneren die Alberto Themenwelten mit ihren ausgefeilten Kollektionen und Produktinnovationen zu erleben. Dafür wurden dreidimensionale sogenannte Streckmetalle an der Fassade angebracht. Sie ähneln auf subtile Weise einem textilen Faltenwurf. Formen des drei Millimeter starken Aluminiums erinnern an Webtechniken.

Für den Alberto Concept-Store wurde Streckmetall erstmals zu einer dreidimensional gebogenen Vorhangfassade verarbeitet. Um die Idee in die Tat umzusetzen, mussten Spezialisten ein 3D-Computermodell erstellen. Damit konnte die Fassade detail- und millimetergenau gestaltet werden. Zusätzlich wurde die Front in einem warm anmutenden Farbton eloxiert. Und somit farblich mit der Inneneinrichtung und den dort verwendeten Oberflächen aus Naturstein, Holz und Stahl abgestimmt.

Die formvollendete Außenoptik des Stores bedeutet auch eine sichtbare Aufwertung und Belebung der Umgebung. Bei der Wahl des Standorts in der Hindenburgstraße am historischen Alten Markt spielte dieser Aspekt für ALBERTO eine wichtige Rolle. Das Unternehmen zeigt sich seit jeher sehr heimatverbunden. Es möchte zu einer Renaissance des Viertels, in dem wieder flaniert und promeniert wird, beitragen.

Regionale Verantwortung zeigt das Hosenlabel auch bei seinen Partnern. Nicht zuletzt bei der Wahl der Architekten: das hillekamp + weber architekturstudio stammt ebenfalls aus Mönchengladbach. Und setzt den Concept-Store ins richtige Licht. Sogar buchstäblich, denn die lichtdurchlässige Metallgewebe sorgt für unterschiedliche Licht- und Schattenspiele, je nach Tageszeit. Losgelöst von Licht und Witterung arbeitet das Store-Konzept freilich im Inneren: ein urbaner, emotional aufgeladener Konzeptraum zwischen Mode, Design und Events.

 



Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheSportDenimLingerieBademodeBrillenTextilMode - VerschiedenesVertrieb