Apropos eröffnet Concept Store in Düsseldorf neu

Apropos haben ihre Düsseldorfer Dependance in der Benrather Straße nahe der Königsallee neu eröffnet. Der auf Luxusmode spezialisierte Concept Store mit weiteren Niederlassungen in Hamburg, München und Köln hat das Mode- und LIfestyle-Konzept des 2008 eröffneten Düsseldorfer Ladengeschäfts dabei vollständig überarbeitet. 

Blick in den Store, dessen Interior Design an ein Luxus-Appartement erinnern soll. - APROPOS

Nachdem man in Hamburg mit Rodolphe Parente gearbeitet hatte, wurde die komplette Neugestaltung in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt  vom Mailänder Designer Vincenzo de Cotiis übernommen. Wie bereits bei den Filialen in Hamburg und Köln wurde der zweimonatige Umbau außerdem in Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Unzen realisiert.

Rund 40 Meter Schaufenster-Fläche und Vitrinen werden genutzt, um Trends aus den Bereichen Accessoires, Schmuck und Kosmetik zu präsentieren. In hellen Gold- und Grautönen gehalten, soll der Laden dem Kunden das Gefühl vermitteln, in eine private Luxuswohnung einzutreten, so de Cotiis.  

Durch eine Verkleinerung des Lagerbereichs ist die Verkaufsfläche von 900 auf 950 Quadratmeter gewachsen – eine pure Wertsteigerung im Angesicht eines Quadratmeterpreises von rund 3.800 Euro, wie die Apropos-Gründer Klaus Ritzenhöfer und Daniel Riedo erklären.

Dazu erwartet die Kunden eine größere Herrenfläche und neben Luxusmarken wie Gucci, Emporio Armani, Off-White, Moncler und Dsquared2 auch neue Labels wie u.a. Jil Sander, R13, Perseverance und Ryan Roche.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheVertrieb