Auch John Galliano verzichtet auf Echtpelz

Der Designer John Galliano, künstlerischer Leiter von Maison Margiela, wird in seinen Kollektionen keinen Pelz mehr verwenden, so der Verband PETA France. Mit der Entscheidung, Echtpelz aufzugeben, folgt er vielen Modehäusern, darunter Gucci und Versace.

John Galliano - Archiv

Seit einigen Monaten äußern immer mehr Marken die Absicht, zukünftig auf Pelz zu verzichten und sich für den Tierschutz einzusetzen. Nun auch John Galliano.

Der Grund für diese Wende? Ein zufälliges Treffen mit Dan Mathews, Vizepräsident von PETA USA, wie John Galliano selbst in einem Interview mit der Zeitschrift Elle France sagte. Der Designer gab ebenfalls an, Vegetarier geworden zu sein.

"Heutzutage wollen wir kein Produkt, sondern eine Ethik, ein Modehaus, das Werte verteidigt, die wir bewundern. (...) Auch ohne Pelz kann man eine Menge Spaß haben!" sagte John Galliano der Frauenzeitschrift.

Auch Gucci, Versace, Michael Kors, Giorgio Armani, Hugo Boss, Ralph Lauren, The Kooples, Calvin Klein, DKNY und natürlich Stella McCartney gehören zu den Marken, die auf Echtpelz in ihren Kollektionen verzichten.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 AFP-Relaxnews. All rights reserved.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesKreation