Aurelius Gruppe übernimmt Scholl Footwear

Scholl Footwear wechselt den Besitzer. Die 1907 vom Fußpflegespezialisten Dr. William Mathias Scholl gegründete Marke geht an die Aurelius Gruppe.

Die europäische Investment-Gruppe kündigt an, die Schuhsparte des Pflegeprodukte-Konzerns Reckitt Benckiser (Veet, Calgon, Harpic, …) zu übernehmen. Über die finanziellen Aspekte der Übernahme wurde nichts bekannt gegeben.


Scholl wechselt den Besitzer. Visual: Scholl.

Für Aurelius ist es das erste Investment in der Mode. Bislang führte die Gruppe in ihrem Portfolio Beteiligungen von Dienstleistungsunternehmen, Getränkeproduzenten, Chemiefirmen und Yachtherstellern.

Der Konzern mit Sitz in London und Stockholm will Scholl über „ein organisches Wachstum im Zusammenhang mit neuen Produkteinführungen und der Eroberung neuer Märkte“ weiterentwickeln.

Scholl verzeichnete im vergangenen Jahr einen Umsatz in Höhe von 90 Millionen Euro. In Europa war die Marke vor allem in Apotheken und Drogerien erhältlich, wohingegen sie in Asien eher von traditionellen Schuhherstellern vertrieben wird. Die Transaktion dürfte bis Ende des dritten Quartals 2014 abgeschlossen werden.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheBusiness