Barnabé Hardy designt Menswear für Isabel Marant

Bei der Präsentation ihrer Frühjahr-/Sommerkollektion 2018 zeigte Isabel Marant vergangene Woche in Paris erstmals auch Herrenmode. Acht männliche Models defilierten an der Seite von Laufsteg-Stars wie Kaia Gerber und Gigi Hadid.

Isabel Marant - Frühjahr/Sommer 2018

Die erste Herrenkollektion ist das männliche Pendant der Damenmode von Isabel Marant, die in dieser Saison viel Sportswear mit 90er-Einschlag zeigte. Die Designs für die neue Linie entstanden in Zusammenarbeit mit dem Designer Barnabé Hardy. Dieser informierte auf Instagram über seine Ankunft im Team von Isabel Marant.

Barnabé Hardy war zunächst viele Jahre lang an der Seite von Nicolas Ghesquière (bei Callaghan und später Balenciaga) tätig, bevor er im Januar 2015 von Guillaume Henry die Funktion des Kreativdirektors der Männerkollektion von Carven übernahm. Ein Jahr später wurde er im Rahmen einer Umstrukturierung wieder entlassen. 2001 startete er eine Sweatshirt-Kollektion, bevor er sich später unter seinem eigenen Namen stärker für Lederprodukte interessierte.

Nun übernimmt er bei Isabel Marant die kreative Verantwortung für ihre erste Capsule-Kollektion für Herren. Die Kollektion dürfte in den kommenden Saisons schrittweise ausgebaut werden.

Isabel Marant schlägt damit ein neues Kapitel in der Entwicklung der Marke auf, die nun dem französischen Investmentfonds Montefiore gehört. Montefiore übernahm im Juli 2016 einen 51-Prozent-Anteil an der Marke, deren Umsatz gegenwärtig auf über 150 Millionen Euro geschätzt wird.

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesKreationPersonalien