Berlin: KaDeWe-Mutter Signa wird Nachbar von Zalando

Die österreichische Signa-Gruppe plant ein modernes Office-Building von rund 90 Metern Höhe mit einer Geschossfläche von 50.000 qm in Berlin zu errichten. Investitionsvolumen: Insgesamt mehr als 2 Milliarden Euro.

Rendering vom neuen Stadtquartier Mediaspree. Bald wird hier noch ein Bürogebäude von Signa gebaut. - Mercedes-Benz

Dafür kaufte die KaDeWe-Mutter eines der letzten unbebauten Grundstücke in der Mediaspree und wird somit auf einem der beliebtesten Baugründe der Hauptstadt Nachbar von internationalen Unternehmen wie Zalando, Mercedes Benz, Coca-Cola, Universal Music und MTV. 


„Berlin hat sich zu einem boomenden Investitionsstandort entwickelt und ist gefragt wie nie zuvor. Neben zahlreichen inländischen Kreativunternehmen zieht es viele ausländische Großunternehmen in die Bundeshauptstadt, die ihre Unternehmenszentralen nach Berlin verlegen. Wir freuen uns, dass wir uns dieses Filetgrundstück in einem der innovativsten Viertel der Stadt sichern konnten, um ein attraktives Landmark Building für renommierte Mieter zu entwickeln“, sagt Timo Herzberg, Vorstand von Signa.

Verkäufer des Grundstücks war die Anschutz Entertainment Group (AEG), die das neue Stadtquartier entlang der East-Side-Gallery federführend entwickelt hat. Laut Signa ist für das Projekt insgesamt ein Investitionsvolumen von mehr als 2 Milliarden Euro geplant, was das „starke Bekenntnis von Signa zur deutschen Hauptstadt“ unterstreichen soll. Geplant sind u.a. Gastronomie- und Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss zu errichten. 


„Wir freuen uns, mit der Signa-Gruppe einen Partner für diesen wichtigen Baustein der Quartiersentwicklung gewonnen zu haben. Mit der Entwicklung des Hochhauses wird das Anschutz-Areal weiter an Urbanität gewinnen“, sagt Michael Kötter, Vice President Real Estate & Development AEG.

Die Signa-Gruppe umfasst zwei zentrale Kerngeschäfts- bereiche: Signa Real Estate und Signa Retail.  Bei Signa Real Estate sind rund 200 Mitarbeiter an sieben Standorten in Österreich, Deutschland, Italien und der Schweiz, beschäftigt. Das Bestandsportfolio wird mit 7,5 Milliarden Euro angegeben, und das Developmentvolumen mit 5 Milliarden Euro.

Signa Retail vereint unter ihrem Dach die vier unabhängigen Handelsplattformen Signa Department Store Group, The KaDeWe Group, Signa Sports Group sowie die Signa Food & Restaurant Group – und seit Juni die Signa Luxury Marketplace GmbH. 

Zu Signa gehören die The KaDeWe Group, die Unternehmen Karstadt Sports und Karstadt Warenhaus, Outfitter, Dress-for-less, das Joint Venture mit Eataly, Internetstores, Tennis-Point, Hood.de und Mybestbrands. Über 125 Standorte in Innenstadtlagen und 70 Webshops in 18 Ländern tragen zum starken Wachstum der Signa Retail Gruppe in Europa bei – mit über 20.000 Mitarbeitern.
 

 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesVertriebBusiness