Birkenstock startet mit Gürteln

Birkenstock erweitert sein Sortiment mit Gürteln. Die fünf Accessoire-Modelle Kansas, Ohio, Illinois, Wichita und Cincinatti sollen im kommenden Jahr jeweils in unterschiedlichen Farbstellungen und in Breiten zwischen 20 und 40 Millimetern auf den Markt kommen. 

Blick auf den kürzlich eröffneten Flagship-Store in London. - BIRKENSTOCK

Designdetails sowie Farbpalette sind laut des Footwear-Spezialisten auf die saisonalen Schuhmodelle abgestimmt. Gefertigt werden die Birkenstock Belts aus pflanzengegerbtem Echtleder aus Süddeutschland. 

Die Preisspanne liegt zwischen 35 und 200 Euro, wobei der überwiegende Teil mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 50 Euro angeboten wird. Vorbestellungen werden ab sofort in allen Birkenstock-Showrooms weltweit angenommen.

Die ersten Lieferungen sollen im Februar 2018 erfolgen. Der Vertrieb soll dann entsprechend über die Einzelhandelspartner sowie den eigenen E-Commerce laufen. 

Birkenstock hatte zuletzt seinen ersten Flagship-Store in Großbritannien eröffnet und beschäftigt in sechster Generation rund 3.800 Mitarbeiter. Die in Deutschland produzierten Sandalen werden weltweit in 90 Ländern verkauft.

Daneben verfügt Birkenstock über ein wachsendes Sortiment an geschlossenen Schuhen und Kinderschuhen sowie Berufsschuhen und Spezialprodukten für den Orthopädiefachhandel, Socken und Taschen.

Konzernsitz ist Neustadt (Wied). In Deutschland ist Birkenstock an neun Standorten in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern und Sachsen vertreten. In den USA sowie in Brasilien, China, Japan, Dänemark, Spanien und dem Vereinigten Königreich verfügt das Unternehmen dazu über eigene Vertriebsgesellschaften. 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - SchuheVertrieb