Bread & Butter: Festival für Mode, Musik und Lifestyle startet am Freitag

Die frühere Modemesse Bread & Butter präsentiert sich am Wochenende als Festival für Mode, Musik und Lifestyle in Berlin. Von Freitag bis Sonntag (1. bis 3. September) zeigt der Online-Händler Zalando in der Arena Berlin die Kollektionen von mehr als 40 Mode-Labels, darunter Hugo, Topshop und Viktor&Rolf. 

Westwood in rot neben Carsten Hendrich (r.) und dem gesamten 'Kreativpanel'. - Instagram/B&&B

Für Musik sorgen etwa M.I.A., FKA Twigs und die Wiener Indie-Rock-Band Bilderbuch. Zu Diskussionen sind Experten wie die britische Modemacherin Vivienne Westwood und die Frauenrechts-Aktivistin Adwoa Aboah geladen.

Carsten Hendrich, Chef des Marken-Marketings bei Zalando, kündigte an, die Bread & Butter als «Content-Plattform» für alle Modefans in Europa etablieren zu wollen. «Nach dem großen Erfolg 2016 werden wir dieses Jahr noch einmal deutlich größer», erklärte er.

Im vergangenen Jahr gab es laut Zalando 20.000 Besucher. Der Online-Händler hatte die früher sehr große Fachmesse Bread & Butter gekauft, nachdem sie Insolvenz angemeldet hatte. Seither ist sie gegen Eintritt für alle Modefans offen. Der Termin wurde von der zweimal jährlich stattfindenden Berliner Fashion Week entkoppelt.
 

Copyright © 2017 Dpa GmbH

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheDenimEvents