Buffalo holt Mirko Ostendörfer als COO an Bord

Mirko Ostendörfer ist seit Anfang des Monats neuer Chief Operating Officer (COO) bei Buffalo Boots. Die Position wurde eigens neu geschaffen. Ostendörfer kommt von der Berliner Fitflop GmbH und war zuvor u.a. für Erich Rohde und die MSC Shoe Corporation mit den Schuhlizenzen von S.Oliver und Marc O'Polo tätig.

Neue COO: Mirko Ostendörfer. - Buffalo

Der 46-Jährige selbst sieht seine künftige Kernaufgabe im Relaunch und der Neupositionierung der Marke auf dem europäischen Markt: "Das Ziel ist, Buffallo als eigenständige Marke weiterzuentwickeln, so dass sie für zukünftige Herausforderungen gut gerüstet ist", so Ostendörfer.  

Bestehende Vertriebsstrukturen sollen vom Standort Hochheim in Hessen aus optimiert und erweitert, sowie das Wachstum forciert werden. 

Buffallo gehört seit 2016 zur Deichmann Gruppe, die zuletzt in 23 europäischen Ländern und in den USA einen Bruttoumsatz von 5,6 Milliarden Euro (netto 4,8 Milliarden Euro) erzielen konnte – den höchsten in der über 100-jährigen Firmengeschichte.

Die Übernahme von Buffallo im vergangenen Jahr war dabei auch Teil der eigenen Diversifikationsstrategie zur Erschließung neuer Wachstumsfelder.  

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheMode - VerschiedenesPersonalien