Chabi Nouri wird erste weibliche CEO bei Richemont

Nachdem Uhren- und Schmuckhersteller Richemont Piaget-CEO Philippe Leopold-Metzger in den Ruhestand geschickt hat, ist eine Nachfolgerin gefunden – Chabi Nouri wird erste Frau an der Spitze einer Richemont-Marke.


Piaget hat bestätigt, dass Chabi Nouri am 1. April die Nachfolge von Leopold-Metzger als CEO antritt. - Piaget
 
Piaget hat bestätigt, dass Chabi Nouri am 1. April die Nachfolge von Leopold-Metzger als CEO antritt. Nouri kam 2014 zu Piaget nachdem sie 10 Jahre bei Cartier und 6 Jahre bei British American Tobacco tätig war. Sie begann als Global Brand Equity, Marketing Jewellery und Communication Director und wurde im September 2016 zum International Managing Director Sales & Marketing befördert. „Nouris Aufgabe bei Piaget ist die Modernisierung und Neu-Positionierung der Marke, aufbauend auf die Geschichte von Piaget, sowie die Einführung einer dynamischen Managementkultur“, sagt Piaget.
 
Leopold-Metzger verlässt Piaget nach 36 Jahren. Er bleibt auch nach seinem Ausscheiden am 31. März dem Unternehmen als Non-Executive President erhalten.
 
Nouris Berufung zum CEO ist eine von vielen Veränderungen im Management der Richmont-Gruppe. Die CEOs von Dunhill, Jaeger-LeCoultre und Vacheron Constantin gehen ebenfalls in den Ruhestand oder verlassen das Unternehmen. Andrew Maag, Chef von Europa, Mittlerer Osten, Indien und Afrika bei Burberry Group, übernimmt bei Alfred Dunhill die Ablösung von Fabrizio Cardinali.
  
Richemont mit Hauptsitz in Genf ist einer der führenden Luxusgüterkonzerne der Welt. Die Gruppe umfasst 20 Marken, von denen 13 Uhren produzieren. Darunter IWC Schaffhausen und Montblanc.

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresLuxus - AccessoiresUhrenSchmuckPersonalien