Chic Shanghai: Treffpunkt von 108.000 Besuchern und 1.241 Ausstellern

Die Seidenstadt Hangzhou an der Ostküste Chinas gehört zu den unbekannten Großstädten im Reich der Mitte. Mehr als 9,2 Millionen Menschen leben dort. Für ihren neuen Multibrand-Store in Hangzhou war Frau Huang Zhaohui von Worldlink (Tianjin) International Trading auf der Chic in Shanghai unterwegs. Im Mai 2017 soll die Eröffnung gefeiert werden: „Auf der Chic haben wir viele internationale Label gefunden, die wir in den chinesischen Markt einführen möchten. Deren Stil, Qualität und Preisniveau trifft die Nachfrage der chinesischen Verbraucher. Wir freuen uns darauf, mit diesen Marken zu kooperieren und sind sehr zuversichtlich über deren erfolgreichen Markteintritt in China.“


Mehr als 108.000 Besucher kamen zur Chic Shanghai - Foto: Chic

Chen Dapeng, Chef der Chic und Präsident der China Garment Association unterstreicht: „Vorrangig in der Bekleidungsindustrie sind technische Entwicklungen, auch angesichts steigender Lohnkosten. Neues Design bestimmt die Begehrlichkeit der Mode und bereichert kulturelle Vielfalt. Verstärkte Nachfrage findet darüber hinaus ökologische Mode mit einem hohen modischen Anspruch. Und letztlich bestimmt nicht mehr das Markenimage den Erfolg, sondern die Kombination aus individuellem Design, Qualität und Preisgefüge!“

Die Einkäufer von Shopping Malls und Department Stores wie Da Shang, Wanda Plaza, Zhen Hua, Gui He aus Shandong, Shou Chuang, Multibrand Stores wie z.B. The Mix Place, DONG LIANG, The Fashion Door, Style We, Concept Stores oder Boutiquen registriert. Alle wichtigen Online-Portale wie Alibaba mit T-Mall, Taobao, amazon, mingxingyichu, mogujie, vip.com etc. haben die CHIC besucht. JD.com war mit einem eigenen Stand auf der Messe präsent. Auch nachhaltige Mode ‚Green Fashion’ ist ein Thema – einer der Protagonisten ist ‚Icicle’, der inzwischen über 200 Shops in ganz China verfügt.


Das DOB Label Sankai stellte auf der Chic Shanghai seine neuste Kollektion vor - Foto: Chic

Als internationale Reise wurde der Bereich Fashion Journey der internationalen Beteiligungen bezeichnet. Die Pavillons aus Frankreich, Italien, Deutschland, Hong Kong, Südkorea zeigten Flagge. Aber auch kleinere und individuelle Beteiligungen von Unternehmen aus Großbritannien, Griechenland, Spanien, der Schweiz, Australien, Kanada, Brasilien, Peru, Japan und Indien nutzten die Messeplattform, um ihre Aktivitäten im chinesischen Markt weiter auszubauen. Einer der individuellen Aussteller war auch Daniel Hechter mit der neuesten Kollektion.

Parallel zur CHIC 2017 fanden die Intertextile, China International Trade Fair for Textiles and Accessories, Yarn Expo und PH Value statt. Möglich wird dies durch die Größe des Messegeländes mit 400.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche.
Nächste Termine: Oktober, 11.-13. 2017 und März 2018
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeLuxusMessen