Chic präsentiert sich mit neuer Sustainability Zone

Vom 11. bis 13. Oktober 2017 werden sich bei der dritten Ausgabe der CHIC Autumn rund 850 Aussteller aus mehr als 20 Ländern und Regionen im National Exhibition & Convention Center in Shanghai präsentieren.

Eingangsbereich der Chic Autumn, die im National Exhibition & Convention Center in Shanghaistattfindet. - Chic
 
Bei der diesjährigen Herbstveranstaltung werden in der Präsentation und auch in der Hallenaufteilung einige Neuerungen erwartet. So schafft die Zusammenarbeit zwischen dem China National Textil and Apparel Council mit der China National Garment Association einen neuen Bereich, der dem Thema Nachhaltigkeit gewidmet ist und eine Fläche von etwa 600 qm in Halle 2 belegen wird. So reagiert die Messe auf das erhöhte Umweltbewusstseins und der strengeren allgemeinen Anforderungen, die durch die Umweltgesetzgebung auferlegt wurden. 

In der neuen Sustainability Zone präsentieren internationale Marken wie u.a. C&A, Zara und Puma ihre Konzepte und Projekte im Bereich Nachhaltigkeit. Auch Oeko-Tex, Faserhersteller Lenzing oder auch die Automobilindustrie mit Tesla sind neben Lebensmittelunternehmen wie Coca Cola vertreten. Wissenschaftlichen Input geben unter anderem das deutsche Hohenstein Institut.
 
Mit einer klaren Segmentaufteilung über die beiden Hallen 2 und 3, sollen 850 Aussteller, davon 400 aus 20 Nationen und Regionen, den Fachbesuchern einen Überblick über die neusten Techniken und Produkte präsentieren.

Die knapp 50.000 qm große Ausstellungsfläche wird aufgeteilt in der Halle 2 mit der Fashion Journey mit internationalen Beteiligungen, Urban View für die Menswear, New Look für Womenswear, Impulses für junge Designer, Secret Stars für Mode-Accessoires, Kid's Paradise und der Shanghai Bag Fashion Fair.

In Halle 3 befinden sich die Bereiche Heritage, für Leder, Pelz und Daunenbekleidung, Chic Young Blood für junge Street Styles und die Shows in der Show‚ Ph Value für Body und Beachwear und "The Unit“ für alle Prozesse von Design, Produktion und Verkauf.
 
Mit internationalen Beteiligungen findet auch wieder die Preview in China aus Südkorea statt. Weitere Anziehungspunkte werden die Gemeinschaftsbeteiligungen aus Frankreich und Italien sein. Der italienische Pavillon "Made in Italy" präsentiert genauso wie im Frühjahr wichtige Marken aus der Menswear, Womenswear und Kidswear wie HB Uomo, Giovanni Fabiani, DIS, LE Fate, Moschino, Fessura, Voile Blanche, Naturino, Thierry Rabotin , Fiore Sassetti, Sara Kent, Suprema, Edoardo Cincotti, Vittorio Spernanzoni, Ebarrito etc. 

"Chic bestätigt ihre Bedeutung als konsolidierte Plattform für den Export von "Made in Italy" in den chinesischen Markt, wo der Trend in den ersten Monaten des Jahres 2017 bereits einen zufriedenstellenden Anstieg verzeichnete", sagt
Alberto Scaccioni, Geschäftsführer von EMI (Ente Moda Italia).

Seminare und Shows wie Trade Match-Makings, das Commercial Forum und die Fashion Conference runden das Programm der Chic Autumn ab. 

 


 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheDenimLingerieBademodeTextilMode - VerschiedenesTourismusMessen