DBMS kooperiert mit Hamburger Uzwei Store

Der Berliner Mode Salon (DBMS) kooperiert mit Uzwei. Ab dem 8. Februar werden unter dem Signet der Kulturinitiative Kreationen deutscher Modedesigner im Rahmen eines sechswöchigen Pop-up Stores in dem Hamburger Konzept-Store präsentiert.


Blick in einen der zahlreichen Ausstellungsräume im Kronprinzenpalais während des DBMS 2016. - Rüdiger Oberschür

Den Auftakt der Kooperation machen die DBMS-Designer Hien Le, Marina Hoermanseder, Nobi Talai, Odeeh und William Fan, deren Kreationen im Projekt Space der ersten Etage inszeniert werden sollen. 

Inhaber Florian Braun betreibt mit Uzwei nahe der Premiummeile Neuer Wall (Große Bleichen 23-27) ein progressives Ladenkonzept, das neben einem Deli und einem Flower-shop den Fokus auf ausgewählte internationale Designermode legt. Kooperationen und Events mit Marken wie Stella McCartney, Christopher Kane oder Loewe sollen einem exklusiven Klientel ein besonderes Shopping-Erlebnis bieten.

“Mit Uzwei sind wir immer auf der Suche nach talentierten Designern und kreativen Persönlichkeiten. Wir sind ein Editorial Store, der Themen aufgreift und Geschichten erzählt und einem kritischen, aber zugleich begeisterungsfähigen Publikum näherbringt. das ganze Team freut sich auf die Kollaboration mit dem Berliner Mode Salon, um dieser neuen generation von äusserst talentierten designern die Tür zu öffnen und ihnen eine Bühne zu geben“, kommentiert Florian Braun.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresVertrieb