Da Vinci Luxury AG: Gespräche über den Kauf von Assets der Da Vinci Luxury AG

Die Megafanstore Marketing Ltd. hat Gespräche mit dem Insolvenzverwalter der Da Vinci Luxury AG über den Kauf bestimmter Assets aus der Insolvenzmasse geführt. Der Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Christian Otto bzw. der zuständige Mitarbeiter Dr. Linge hat der Megafanstore Marketing per E-Mail mitgeteilt, dass in den nächsten zwei Wochen ein verbindliches Angebot für den Kauf von Lifestyle Sneakers abzugeben wäre, wenn Interesse an einem Bezug der Sneakers bestünde. Der gesamte Endverkaufserlös der Ware im Einzelhandel würde ca. 400.000 Euro betragen.

Gespräche über den Kauf von Assets der Da Vinci Luxury AG mit dem Insolvenzverwalter - dpa

Zudem wurde Dr. Linge darüber in Kenntnis gesetzt, dass Megafanstore beabsichtige, eine Wandelanleihe öffentlich anzubieten, um diese Transaktion finanzieren zu können. Weiterhin hat Megafanstore Marketing Ltd. gegenüber dem Insolvenzverwalter mögliche Vorschläge unterbreitet, um bestimmte weitere Assets der Da Vinci Luxury AG "zu aktivieren", mit dem Ziel, eine Situation zu schaffen, um die Weiterführung dieser Gesellschaft zu ermöglichen. Davon würden insbesondere deren Aktionäre profitieren.

Da die kurzfristigen Verbindlichkeiten der Gesellschaft laut Insolvenzgutachten lediglich bei ca. 120.000 Euro liegen, sehe man es sogar als sehr wahrscheinlich an, dass eine positive Lösung erfolgen wird, falls der Insolvenzverwalter die Vorschläge unterstütze.

Im Grundsatz geht es um die Geschäftsaktivitäten der SHIP Holding, die zu 85 % im Besitz der Da Vinci Luxury AG ist und wo bisher Finanzmittel in Höhe von ca. 6,4 Mio. Euro investiert wurden.

Die SHIP Holding hat im Moment folgende Assets: ca. 75.000 Manchester United Sneakers im Lager beim Produzenten, die gegen eine Zahlung von ca. 500.000 Euro freigegeben werden könnten. Der Retailverkaufspreis der Ware liegt ca. bei 4. Mio Euro. Einen laufenden Vertrag mit Manchester United, der allerdings im Moment ausgesetzt wurde, da die Lizenzzahlung für die laufende Saison nicht bezahlt wurde. Die neue Lizenzzahlung beträgt allerdings nur einen Bruchteil der initialen Lizenzzahlung. Einen abgeschlossenen 5 Jahresvertrag mit der NBA (National Basketball Association) über die Produktion und Vermarktung einer Sneaker Lifestyle Edition für alle 30 Teams der NBA in den USA sowie die entsprechenden Entwürfe und teilweise Samples der Schuhe (Hier wurden schätzungweise schon ca. 0,5 Mio Euro investiert).

Megafanstore hat dem Insolvenzverwalter angeboten, gegen eine entsprechende Erfolgsbeteiligung sofort die Geschäftsführung der SHIP zu übernehmen und in Absprache mit dem Verwalter die Assets zu aktivieren. Diese sind: Der (ruhende) Vertrag mit Manchester United kann möglicherweise nachverhandelt werden und Lizenzen zur Produktion von 3D Figuren können in den bestehenden Vertrag ebenfalls mit einbezogen werden. Dies würde strategisch in das Konzept für Megafanstore passen und ein gewaltiges Umsatzpotential bedeuten. Bezüglich des Vertrages mit der NBA hat Megafanstore bereits vor einigen Wochen Aktivitäten in den USA gestartet. Megafanstore hat bereits im letzten Jahr mit der Da Vinci Luxury einen Rahmenvertrag über die Zuführung von Vertriebspartnern, Einzelhandelsketten, Grosshändlern etc. abgeschlossen. Die USA-Aktivitäten werden von Cosimo Pizzulli koordiniert (Partner von Megafanstore), der Zugang zu wichtigen Marktteilnehmern hat, die für einen exklusiven Vertriebsvertrag für die USA möglicherweise in Frage kommen. Das Potential für eine Sneaker Lifestylekollektion für alle 30 NBA Basketballteams ist enorm. Alleine mit der Michael Jordan Sneaker Kollektion von Nike werden beispielsweise Umsatzerlöse von über 2 Mrd. Dollar/Jahr erwirtschaftet.

Megafanstore Marketing Ltd. ist bereits mit einer auf die Finanzierung von Lizenzabkommen spezialisierten Assetmanagementgesellschaften über mögliche Finanzierungen im Gespräch. Megafanstore hat zudem bereits die komplette E-Commerce und Social Media Struktur errichtet und könnte sofort zielgerichtet den Retailmarkt global über verschiedene Kanäle erreichen.

Megafanstore Marketing Ltd. beabsichtigt aus dem Bestand der Da Vinci Luxury AG , Sneakers zu erwerben, die ohnehin für den Onlinestore benötigt werden. Das Board of Directors der Megafanstore Marketing Ltd. hat beschlossen, eine Wandelanleihe im Volumen von 98.000 Euro mit folgenden Konditionen zu emittieren: Laufzeit 3 Jahre beginnend ab dem 5. Oktober 2017 Verzinsung 7 % p.a. Zinszahlung jeweils zum 5 .Oktober . 2018, 2019 und 2020 Stückelung : 49 Anteile à 2.000 Euro Nennwert : 100 % Rückzahlung zum 6. Oktober 2020 Wandlungsrecht der Anleihe in Aktien der Megafanstore Marketing Ltd, zum Preis von 2,00 Euro (1 Anleihe = 1.000 Aktien) Zeichnungsfrist 5. Oktober bis 15. Oktober 2017.

Copyright © 2017 Dpa GmbH

Mode - SchuheMode - VerschiedenesPersonalienBusiness