Das mit Problemen belastete Label Lanvin durchläuft einen Veränderungsprozess

Das geplagte französische Modehaus Lanvin soll noch vor Jahresende neu ausgerichtet werden. Der Plan sieht vor, mit Accessoires und anderen Luxusgütern zu expandieren, wie das Label AFP am Dienstag mitteilte.

Show ansehen
Lanvin - Frühjahr/Sommer2018 - Womenswear - Paris - © PixelFormula

Das älteste Pariser Couture-Haus, das sich seit dem Rausschmiss des beliebten Designers Alber Elbaz vor zwei Jahren in Aufruhr befindet, ließ verlauten, dass seine Besitzerin, die chinesische Magnatin Shaw-Lan Wang, den Turnaround mit einer frischen Geldspritze finanzieren werde.

Die Nachricht kommt inmitten erneuter Spekulationen über die Zukunft des 1889 gegründeten Labels, das im vergangenen Jahr mit 18,3 Millionen Euro in die roten Zahlen rutschte – der erste Verlust seit einem Jahrzehnt.

Doch der neue Designer Olivier Lapidus (der Bouchra Jarrar im Juli nach nur 10 Monaten an der Spitze ablöste) sagte AFP gegenüber, er helfe bei der großen Umwandlung der Marke mit.

"Madame Wang glaubt sehr an das Label", sagte Lapidus, der nur einen Monat lang Zeit hatte, um seine erste Damenkollektion für die Pariser Modewoche im letzten September zusammenzustellen.

Er sagte, er wolle die Haute-Couture-Linie des ehrwürdigen Hauses stärken und die luxuriösen Lifestyle-Produkte und -Dekorationen erweitern und gleichzeitig die Accessoire-Linien aufpeppen.

​"Wir machen uns keine Sorgen über die Bezahlung unserer Rechnungen", sagte der Finanzchef Nicolas Druz gegenüber AFP. "Das Unternehmen hat keinen einzigen Pfennig an Schulden. Unsere Großaktionärin hat beschlossen, tief in die Tasche zu greifen", um die Marke wiederzubeleben, so Druz weiter.

"Wir wollen das Haus in die Moderne holen und eine High-Tech-Lifestyle-Ausrichtung für das Unternehmen entwickeln", fügte Druz hinzu, der die Idee von Lanvin geprägten Hotels und Spas sowie eines erweiterten Accessoires-Angebots weiterspinnt.

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2017 AFP. Alle Rechte vorbehalten. Wiederveröffentlichung oder Verbreitung der Inhalte dieser Seiten nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von AFP.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesDekorationTourismusLifestyle - VerschiedenesBusiness