Denim & Supply Ralph Lauren : Vier Flagships im Visier

Letzten Januar wurde bekannt gegeben, dass Ralph Lauren Polo Jeans nicht weiter führt und dafür die neue Linie Denim & Supply kreiert. Die amerikanische Gruppe nutzte die Bread & Butter dazu, ihr neues Universum, welches Denim und Vintage verbindet, zu präsentieren und um den Unterschied zu dem alten Konzept zu verdeutlichen. Cap Code, die Denim-Linie, hat einen maritimen Touch, wohingegen Baja eher zu dem Vintage-Konzept tendiert. Die neue Linie soll die Herzen der 18-25-jährigen erobern und aufgrund der erfolgreichen Präsentation im Zuge der Berliner Messe verspricht sie auch großen Erfolg.

Denim & Supply Ralph Lauren
Mit der neuen Denim&Supply-Linie möchte Ralph Lauren die 18-25-jährigen verführen


Ralph Lauren möchte die neue Denim & Supply-Linie via Multibrand-Stores sowie über Corners in Kaufhäusern vertreiben, aber die amerikanische Firma plant auch in das Franchise-Business einzusteigen. Auch wenn noch keinerlei Zahlen bezüglich des erzielbaren Umsatzes offenbart werden können, kann die Gruppe sich ihrer Fortschritte erfreuen, denn die Männer- und Frauenkollektionen werden somit mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Im Frühjahr 2012 soll der erste Flagship in London in der Nähe der Carnaby Street eröffnet werden mit einer Verkaufsfläche von 600 Quadratmetern. Aber die englische Hauptstadt reicht Ralph Lauren noch nicht und es gibt bereits Verhandlungen für weitere Flagships in Amsterdam, New York und auch Tokyo. Der Stand auf der diesjährigen Bread&Butter präsentierte die beiden Linien auf einer Fläche von 200 Quadratmetern.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

DenimLuxus - Prêt-à-PorterKollektion