Der Italiener Enzo Fusco erwirbt 50 % der amerikanischen Marke Blauer

Zwei Jahre nachdem die CP-Gesellschaft an die chinesische Gruppe Tristate Holdings Ltd verkauft wurde, ersteht der Chef der italienischen Firma FGF Company, Enzo Fusco (ein Spezialist für Marken mit militärischem Ursprung, die er mit einem Lifestyle-Touch neu zu interpretieren weiß) 50 % der amerikanischen Marke Blauer.

Enzo Fusco - DR

Seit 2001 besitzt das transalpine Unternehmen die Lizenz, um die Marke auf dem Absatzmarkt in Europa weiterzuentwickeln. Ursprünglich stattete Blauer hauptsächlich die New Yorker Polizei oder die US Navy-Regimenter aus.

"Mit der Übernahme von 50 % realisiere ich einen Traum. Vorerst gründen wir ein Unternehmen mit der Familie Blauer, aber ich schließe es nicht aus, dass ich eines Tages auch die andere Hälfte der Marke besitzen könnte. Unser derzeitiges Ziel ist es, die Marke in den Vereinigten Staaten und in China zu entwickeln", sagte der Manager gegenüber der Nachrichtenagentur Ansa.

Blauer, mit Sitz in Boston, verfügt über Archive und Fachwissen von technischen Materialien, die für den italienischen Industriellen von großem Interesse sind.

FGF Company vertreibt auch die Marken Bdp, Ten C und Prince Tees.

Mit Ansa

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterTextilMode - VerschiedenesBranche