Design Miami wird für Lifestyle-Branche immer interessanter

Kultursponsoring macht auch vor der 12. Design Miami keinen Halt. Maison Kitsuné, Fendi, Audi, Dean & DeLuca und Airbnb u.a. präsentieren sich in Miami parallel zur Art Week in spannenden Kooperationen.


Maison Kitsuné, Fendi, Audi, Dean & DeLuca und Airbnb u.a. präsentieren sich in Miami parallel zur Art Week vom30. November bis 4. Dezember​. - design miami

Einige der Höhepunkte:
Maison Kitsuné – John Alcorn Capsule-Collection

Die einzige hier aufgelistete Zusammenarbeit, die nicht im Rahmen der Ausstellung "Design Collaborations" gezeigt wird. Die Capsule-Collection mit der französischen Modemarke Maison Kitsuné wird im "Market Program" präsentiert mit dem Fokus auf den Design-inspirierten Einzelhandel.

Die limitierte Mini-Capsule-Collection, die in Zusammenarbeit mit Design Miami entworfen wurde, zeigt Arbeiten aus den späten 1960er Jahren des amerikanischen Illustrator John Alcorn, dessen Zeichnungen in diesem Jahr auch für das CI der Messe verwendet wurden. Die Kollektion wird auch im Webster Miami, online bei Maison Kitsuné und in Geschäften in Hongkong, Paris, Tokio und New York erhältlich sein.

Fendi – ‚The Happy Room’
Das Luxus-Modehaus zeigt ihre Interpretation eines modularen VIP-Raumes. Der Raum des Architekten Cristina Celestino aus einfachen Volumina und runden Formen gestaltet, bezieht sich auf den Bogen des Palazzo della Civiltà Italiana in Rom und zeigt ein kontrastreiches Spiel verschiedenener Marmorarten.

Louis Vuitton – ‚Objets Nomades’
Zu dieser Installation gehören ikonische Kreationen aus der ‚Objets Nomades’ Möbelkollektion, darunter der Hocker von Atelier Oi, der Cocoon von den Campana Brothers, die Bell Lamp von Barber & Osgerby, der Swing Chair von Patricia Urquiola und der Lounge Chair von Marcel Wanders. Louis Vuitton wird auch den von Tokujin Yoshioka entworfenen Blossom Hocker, sowie den Fur Cocoon von den Campana Brothers enthüllen.
 
Airbnb – "Sobremesa"
Das Design-Studio Pedro & Juana aus Mexiko City steckt hinter dem sogenannten ‚Shared Space’. Inspiriert durch die mexikanische Tradition des gemeinsamen Verweilens und Diskutierens am Tisch nach einem guten Essen.
Stylistisch inspiriert durch ikonische mexikanische Innenhöfe, wechselt die Installation während der Woche um den wandelbaren Lebensstil der Airbnb-Generation darzustellen. Begleitet wird die Ausstellung durch ein vielfältiges Programm mit Essen, Cocktails und Musik.
 
Dean & DeLuca – ‚Stage’
Der exklusive New Yorker Feinschmeckermarkt und Nahrungsmitteleinzelhändler hat mit dem Architekten Ole Scheeren zusammengearbeitet, um einen Prototyp seines Entwurfs für ein Nahrungsmitteleinzelhandelskonzept mit dem Titel ‚Stage’ zu schaffen. Der Prototyp ist ein glänzendes, makelloses Objekt in poliertem Edelstahl mit der gewellten Topographie eines maßgeschneiderten High-Tech-Displaysystems. ‚Stage’ wird während der Messe als Design Miami’s Food-Partner für das leibliche Wohl der Gäste sorgen..
 
Audi – ‚The Extra Hour’
Autohersteller Audi zeigt eine Zusammenarbeit mit dem Spielzeughersteller Lego, inspiriert durch das ‚Piloted Driving Concept’ aus dem Audi RS 7. Auf der Idee fußend, dass diese Technik dem Benutzer erlaubt, die Zeit zu kontrollieren, umfasst die Installation 13 Ziffern, die um das Fahrzeug angeordnet sind und eine riesige Uhr bilden, wobei die Zahl 25 enthalten ist, um die ‚The Extra Hour’ zu symbolisieren, die durch diese Antriebstechnik gewonnen wird.
 
Design Miami, die parallel zur Art Basel Miami stattfindet, bezeichnet sich als ‚globales Forum für Design’ mit Schwerpunkt auf ‚Collectible Design’. Die Messe findet vom 30. November bis 4. Dezember statt.

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMessen