Digitales Feuerwerk: Tommy Hilfiger zeigt wieder auf der Pitti Uomo

Tommy Hilfiger geht wieder zurück zur Pitti und unterstreicht einmal mehr wie wichtig die Florentiner Herrenmode-Messe für große internationale Modemarken ist. Die 92. Pitti Immagine Uomo findet vom 13. bis 16. Juni 2017 statt. Hilfiger wird dort seine Frühlings-Kollektion 2018 präsentieren.


Tommy bei der Präsentation der Hilfiger Edition im Palazzo Orsini in Florenz.

„Auf der Pitti zeigen wir einmal mehr wie wichtig uns Online-Handel und Innovationen sind. Wir freuen uns, zum zweiten Mal auf der Pitti mit einer innovativen, einzigartigen Installation präsent zu sein“, sagt der amerikanische Designer. Seine Entscheidung, nach Pitti zurückzukehren, bedeutet, dass im Juni keine Menswear-Runway-Show in London oder New York inszeniert wird.
 
Mit seiner letzten Fashion-Show zur Pitti schrieb Hilfiger die Regeln, was eine Modenschau bieten muss, mit seiner zweistündigen, multimedialen Präsentation im Palazzo Corsini, neu. Er setzte die Messlatte mit seinem Arrangement aus Models, Stars, riesigen LED-Säulen und einem Tommy Touch-Display, einer digitalen Verkaufsplattform, auf der die Produkte in verschiedenen Größen und Farben für einige Basics der Marke angezeigt wurden, für die Konkurrenz ziemlich hoch an. VIP-Gäste waren damals Lucky Blue Smith, Rafferty Law, Gabriel Kane Lewis, Presley Gerber und Tommys Schwiegersohn Julian Ocleppo.
 
Im Juni wird Hilfiger jetzt für vier Tage in die Fortezza Da Basso, der mittelalterlichen Festung, das Herzstück der Pitti und der weltweit führenden Modemesse, ziehen. Dort sollen einzigartige digitale Verkaufsplattformen und Merchandising-Wände in einem innovativen digitalen Showroom installiert werden.
 
"Heute haben wir eine große Dynamik in unserem Herrenmode-Geschäft, und Pitti ist die perfekte Plattform, um unsere Hilfiger Edition zu präsentieren", erklärt Hilfiger, dessen Modehaus jetzt im Besitz von PVH Corp ist, denen auch Calvin Klein und ein Anteil der Marke Karl Lagerfeld gehören. Die Hilfiger Edition fokussiert sich auf die Ursprünge der Männermode des Labels – auf klassische Looks, die aus Premium-Materialien und mit luxuriösen Details hergestellt werden.
 
Im Showroom seiner Hilfiger Edition wird es noch die People's Place Bar geben. Sie wird vom ersten Store von Hilfiger inspiriert, der 1969 in Elmira nördlich von New York, der Sommerresidenz von Mark Twain, eröffnet worden ist. People's Place wurde so konzipiert, dass sie zum "kuratierten Hangout" wird, wo Gäste zusammenkommen können, um die Kollektionen zu besprechen und Freunde zu treffen.
 
Das Projekt ist die neueste wegweisende Idee von Hilfiger, die Runway-Shows radikal zu überarbeiten – nach den „See Now – Buy Now“-Shows mit Gigi Hadid, bei der das Modell die Kollektion mit entworfen hat und die Kleidung in dem Moment online zum Verkauf angeboten wird, sobald sie den Laufsteg erreicht.
 
 

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ModeLuxusMessenModenschauenEvents