EKN: Max Herre designt Signature-Modell des Desert Boots

Musik und Mode sind aus Marketing-Sicht immer schon die perfekte Symbiose gewesen. Noch besser funktionieren Hip-Hop und Fashion. Das weiß man auch beim Frankfurter Sneakerlabel EKN, das jetzt mit Frontmann der Band Freundeskreis, Max Herre, eine limitierte Neuinterpretation seines Desert Boots herausbringt. Komplett in Schwarz gehalten, vereine der Schuh funktionales Design mit einer sportlich-urbanen Ästhetik, heißt es seitens der Schuhmarke. 

Max Herre präsentiert den Desert Boot inmitten seiner Bandkollegen. - ekn

Die Kooperation fällt zeitgleich mit dem 20. Bühnenjubiläum der Hip-Hop-Combo zusammen. Besonderer Eyecatcher ist deshalb auch der Lederpatch mit Freundeskreis-Logo, versehen mit dem Zusatz "Freundeskreis 1997 2017". Als dezentes Prägelogo ziert es außerdem die Innensohle sowie die Innenseite des Schuhs.

Eine Premiere ist das ganze jedoch nicht. Seit 2013 hat das von Noel Klein-Reesink gegründete Label bereits Collab-Editionen mit Herre und seiner Band lanciert. Vom "Max Herre Argan Low", einer Mischung aus Tennis- und Skate-Schuh, bis zum "Max Herre", ebenfalls ein Desert Boot in verschiedenen Farbstellungen, erweitert der neue Schuh das Sortiment um ein weiteres Signature-Modell.

Der Schuh wird laut der Frankfurter in traditionellen Schuhmachermanufakturen in Portugal von Hand und aus vegetabil gegerbtem und gewachstem Leder hergestellt. Die Sohle ist aus Naturcrepe gefertigt. Im Winter sei das Material so fester, im Sommer weicher.

Der Desert Boot liegt preislich bei 180 Euro und erscheint in einer strikt limitierten Edition von 200 Paar in den Größen 41 bis 46. Der Schuh wird ab sofort online vertrieben und steht zur Sofort-Order zur Verfügung.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheKreationKollektion