EU könnte US-Artikel, einschließlich Bekleidung, infolge des Handelskrieges ins Visier nehmen

Als Reaktion auf die jüngste Ankündigung der USA, Zölle auf Stahl- und Aluminiumimporte zu erheben, haben ihre europäischen Verbündeten gewarnt, dass sie Vergeltungsmaßnahmen ergreifen könnten, wobei amerikanische Produkte wie Blue Jeans, Harley-Davidson-Motorräder und Bourbon mögliche Ziele seien. Die Europäische Union (EU) hat eine zehnseitige Liste von US-Produkten veröffentlicht, die zollpflichtig werden könnten.


Die Liste umfasst auch T-Shirts, Tops und andere Westen aus Wolle oder feinem Tierhaar oder Chemiefasern, Damenschuhe mit Laufsohlen und Obermaterial aus Leder, Erdnussbutter, Orangensaft, Cranberrys und Haushaltsartikel aus Edelstahl, so ein Bericht des US National Public Radio.

Europa werde nicht tatenlos zusehen, wie seine Industrie von unfairen Maßnahmen getroffen wird, die Tausende von Arbeitsplätzen gefährden, so Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission.

Die EU bittet die von den US-Zöllen betroffenen Branchen um Stellungnahmen.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 Fibre2Fashion. All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterDenimMode - VerschiedenesBranche
NEWSLETTER ABONNIEREN