Erstes Parfüm von Dirk Bikkembergs

Dirk, schlicht und einfach. Das sportliche Couture-Label, das seit 2015 zu 51 Prozent vom chinesischen Canudilo-Konzern kontrolliert wird, entschied sich, sein erstes Parfüm nach seinem Gründer zu benennen.

Der Männerduft mit Farn-, Orangenblüten- und Vetivernoten dürfte auch viele Frauen ansprechen.

Werbekampagne für den ersten Duft von Dirk Bikkembergs

Für seine erste Duftkreation blieb das Männer- und Damenmodelabel seiner sportlichen Inspirationsquelle im Fußballuniversum treu. In Zusammenarbeit mit Perfume Holding setzte die Marke auf die sportlichen Codes des Gemeinschaftssports. Das Flakon ist in diesem Sinne einem Fußball nachempfunden und erstrahlt in grasgrüner Farbe.

Operations Director Dario Predonzan erklärte im Gespräch mit FashionMag: „Mit diesem Parfüm wollen wir die Marke nach Südamerika bringen“. Außerdem ermöglicht das neue Produkt eine Diversifizierung, um ein breiteres Publikum anzusprechen und dem Label eine größere Sichtbarkeit zu verleihen. Der Duft gehört zur jüngeren Angebotslinie „Dirk by Dirk Bikkembergs“.

Der neue Duft fächert sich in ein breiteres Spektrum auf, mit Duschgels und Deodorants zu 15 bzw. 16 Euro. Das Eau de Toilette kostet je nach Größe zwischen 30 und 60 Euro. „Dirk“ ist ab Juni zunächst in Italien erhältlich und wird im September in weiteren europäischen Ländern eingeführt, so in Deutschland, Spanien, den Benelux-Staaten und Polen, aber auch Russland.
 

Übersetzt von Aline Bonnefoy

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

ParfümKampagnen