Esprit vergibt Duftlizenz an Luxess

Neuer Partnerschaft: Esprit hat mit Wirkung zum 1. Januar 2018 eine Duftlizenz an die Luxess GmbH vergeben. Bereits im zweiten Halbjahr 2018 will der Modekonzern den in enger Zusammenarbeit mit Luxess entwickelten Duft auf den Markt bringen.

Das Casual-Label bringt mit Luxess im kommenden Jahr einen neuen Duft heraus. - Esprit.com

Die Düfte sollen weiterhin in der neuen Partnerschaft unter der Marke Esprit im stationären Handel und E-Commerce und in ausgewählten Esprit Retail-Stores sowie im Onlineshop von Esprit europaweit angeboten werden.

Luxess werde sich zu gegebener Zeit mit den Handelspartnern in Verbindung setzen, um diese "ausführlich über die Zukunftspläne der Marke Esprit im Duftbereich" zu informieren, heißt es aus Ratingen.

"Luxess weist ein außergewöhnliches Verständnis für die Marke Esprit auf und verfügt zudem über große Expertise im Duftbereich. Wir sind uns sicher, dass wir langjährige wie neue Kunden und Handelspartner mit unserem Partner Luxess und den spannenden neuen Projekten begeistern werden", so Maria Pambori, VP Head of Global Licenses/Product Esprit.
 
Für Luxess sei die Esprit-Lizenz ein "weiterer Meilenstein im Portfolio an Lifestyle-Düften", sagte Benno Olschowsky, Geschäftsführer von Luxess. Das Unternehmen, ebenfalls mit Sitz in Ratingen, bringt bereits Düfte u.a. für Tom Tailor, Dita von Teese und das TV-Format "Shopping Queen" heraus.

Esprit ist weiter auf Erholungskurs: Die zuletzt kriselnden Modekette erzielte einen Jahresüberschuss nach Steuern in Höhe von 67 Millionen HKD (umgerechnet rund 7,3 Millionen Euro) und kann ihr Vorjahresergebnis von 21 Millionen HKD (umgerechnet rund 2,3 Millionen Euro) damit deutlich steigern.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesParfümBeautyKosmetik - VerschiedenesKreationBusiness