Esprit weiht neues Logistikzentrum in Mönchengladbach ein

Erweiterung abgeschlossen: Esprit und der Logistikimmobilien-Spezialist Goodman haben die Einweihung des neuen, 80.000 qm umfassenden Logistikzentrums der Modekette in Mönchengladbach gefeiert. Esprit konsolidiert in Mönchengladbach mehrere Regionallager und will die Immobilie künftig für die europaweite Distribution nutzen. 

Partner in Sachen Logistik: Felix Fiege (links), Ernst-Peter Vogel (CFO Esprit, 2.v.l.), Jordan Corynen (Regional Director DACH, Goodman Germany) und Hans Wilhelm Reiners (Oberbürgermeister Mönchengladbachs, rechts). - Goodman

Goodman hat den Neubau als Erweiterung der bestehenden, 53.000 qm umfassenden Immobilie errichtet, die ebenfalls von Esprit genutzt wird. Die Immobilie im Regiopark Mönchengladbach zählt nach ihrer Erweiterung zu den größten Zentren für Fashionlogistik in Deutschland und wird vom Logistikdienstleister Fiege betrieben.

Das Zentrum dient dem Modeunternehmen künftig zur europaweiten Belieferung der eigenen Stores sowie seiner Großhandelskunden. Die Erweiterung der Flächen fand auch im Rahmen des Transformationsprozesses statt, den die Modemarke sich im Angesicht schwächelnden Umsätzen und offensichtlichen Ineffizienzen sich verordnet hat.

Nach dem Ausbau stehen nun über 133.000 qm Gesamtfläche und über besondere Ausstattungsmerkmale wie beispielsweise 80 Ladetore und 24.000 qm Mezzaninfläche mit vier Lastenaufzügen zur Verfügung. 

Blick auf der Logistikzentrum in Mönchengladbach. - Goodman

„Die zusätzlichen Kapazitäten im Regiopark Mönchengladbach sind ein wesentlicher Bestandteil unserer strategischen Neuausrichtung bei Esprit und der damit verbundenen Weiterentwicklung des Geschäftsmodells. Dank der modernen Konzeption der Erweiterung von Goodmans Immobilie beliefern wir unsere Partner sowie unsere eigenen Shops künftig noch schneller und nachfrageorientiert“, betont Jose Antonio Ramos, Chief Commercial Officer bei Esprit.

„Kürzere Produktlebenszyklen, ständige Erweiterung von Produktlinien, veränderte Konsumgewohnheiten und ein zunehmender Wettbewerb um kürzeste Lieferzeiten fordern Händler und deren Logistik aktuell heraus. Mit hochmodernen Logistikimmobilien an Topstandorten unterstützen wir unsere Kunden dabei, diese Anforderungen zu erfüllen“, sagt Jordan Corynen, Regional Director DACH bei Goodman, bezugnehmend auf die sich schnell ändernden Rahmenbedingungen von Handelsunternehmen.

Den Betrieb des Logistikzentrums übernimmt weiterhin der Kontraktlogistiker Fiege. In diesem Zusammenhang steigern Esprit und Fiege die Zahl der Arbeitsplätze auf rund 750. Fiege arbeitet seit 16 Jahren partnerschaftlich mit Esprit zusammen und erbringt zahlreiche Logistikdienstleistungen für den Modehändler.

Die Anlage im Regiopark Mönchengladbach liegt nur 1 km von der A61 entfernt. Auch über die Autobahnen A44, A46 und A52 ist der Standort gut an das überregionale Straßennetz angebunden. Damit stehe der Regiopark für einen schnellen und zuverlässigen Warenversand nach Deutschland und Europa, insbesondere in die Benelux-Länder, heißt es seitens der Unternehmen.  

 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheDenimVertrieb