Eurozone: Einzelhandel wächst etwas stärker als erwartet

Die Einzelhändler im Euroraum haben ihre Umsätze im März etwas stärker ausgeweitet als erwartet. Nach Zahlen des Statistikamts Eurostat vom Donnerstag lagen sie 0,3 Prozent höher als im Februar. Analysten hatten im Mittel mit einem Zuwachs um lediglich 0,1 Prozent gerechnet. Allerdings wurde der Anstieg im Februar von ursprünglich 0,7 auf 0,5 Prozent herabgesetzt. Im Vergleich zu März 2016 erhöhten sich die Umsätze um 2,3 Prozent.

Weniger Geld haben die Verbraucher auch für Textilien ausgegeben. - Foto: Dirk Neubauer

Die deutlichsten Umsatzsteigerungen gab es im Monatsvergleich bei elektronischen Geräten und Möbeln. Textilien, Bekleidung und Schuhe wurden dagegen deutlich weniger gekauft als im Februar. Die Umsätze an den Tankstellen sanken ebenfalls.

Copyright © 2017 Dpa GmbH

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesKosmetik - VerschiedenesVertrieb