Finnland ist die Gastnation der Pitti Uomo 93

Nach Südkorea, Afrika, der Ukraine, der Türkei, Dänemark und Australien ist nun Finnland an der Reihe, die Star-Sonderrechte in Florenz zu genießen: Das skandinavische Land wurde als Gastnation der nächsten Pitti Uomo ausgewählt, die für den 9. bis 12. Januar 2018 geplant ist. Raffaello Napoleone, Chef der Maßstab-setzenden Menswear-Messe, betonte, dass "Finnland im Begriff sei, eines der dynamischsten Drehkreuze der Modekreativität zu werden."

Ikla Wright x Turo - Pitti Immagine
 
Das Projekt mit den Gastnationen wird von Pitti Immagine Discovery gesponsert, einer Stiftung, die zum Veranstalter Pitti Immagine gehört, welche acht Labels und aufsteigende Designer für die Florentiner Messe bestimmt hat.

Einige von ihnen genießen bereits eine europäische Reputation, wie Rolf Ekroth (31), ein Finalist des Modefestivals von Hyères und der eine Capsule-Kollektion für Galeries Lafayette entwarf, die im September im französischen Kaufhaus erhältlich sein wird.

Oder Heikki Salonen, der Gewinner des ITS-Young Designer-Wettbewerbs 2008 in Triest, der insbesondere für Diesel und Erdem gearbeitet hat und seit 2013 mit Maison Margiela zusammenarbeitet. Auf der Pitti Uomo wird Salonen seine Vyber Articles Linie präsentieren.

Mannisto - Pitti Immagine

Teemu Muurimäki hat in Mailand gearbeitet, für Dolce & Gabbana, Bottega Veneta und Giorgio Armani und ist einer der Gründer und Designer des aufstrebenden, nachhaltigen finnischen Labels Formal Friday.

Einige der anderen ausgewählten Designer sind weniger bekannt, wie die in Kolumbien geborene Julia Männistö, die 2015 ihr Menswear-Label Mannisto gründete und im Jahr 2016 für die Short-List des LVMH-Preises nominiert war. Andere sind völlige Neulinge, wie das minimalistische Label Nomen Nescio, 2012 gegründet von Timo ja Niina Leskelä, oder die Schuhmarke Saint Vacant von Janne Lax.

Formal Friday - Pitti Immagine

Ebenfalls Teil des Projektes sind zwei bekannte Namen der finnischen Modeszene, Turo und R-Collection, die die von zwei jungen Designern kreierten Capsule-Kollektionen präsentieren werden: Ikla Wright für Turo und Maria Korkeila (24) für R-Collection. Letztere geriet im April beim Wettbewerb des Hyères Fashion-Festivals in den Fokus, wo sie mit einer besonderen Erwähnung für ihre bemerkenswerte Kreativität und ihr handwerkliches Geschick ausgezeichnet wurde.

Übersetzt von Elisa Gerlach

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - SchuheMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMessenKollektion