Flughafen München: Erster Anbieter von WeChat Pay in Deutschland

Der internationale Technologiekonzern Wirecard erweitert die Kooperation mit der Eurotrade Flughafen München Handels-GmbH, einem Tochterunternehmen der Flughafen München GmbH, im Bereich Zahlungsabwicklung am Point-of-Sale (POS), um WeChat Pay am Münchner Flughafen anzubieten.

Als 100%ige Retail-Tochter des Flughafen München betreibt die Eurotrade ca. 70 Shops am Flughafen München. Das hochwertige Markenportfolio ist u.a. auf die immer wichtiger werdende Zielgruppe der Chinesen ausgerichtet. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist es nach der erfolgreichen Kassenintegration von Alipay im Juli 2016 nun auch folgerichtig, zum ersten Anbieter in Deutschland zu werden, der WeChat Pay akzeptiert.

Dank WeChat Pay können die zahlreichen chinesischen Touristen noch einfacher am Münchner Flughafen shoppen. - Flughafen München

Als Teil des chinesischen Unternehmens Tencent, das zu den Top-5-Internet-Unternehmen weltweit zählt, verzeichnet WeChat Pay über 600 Millionen aktive Nutzer monatlich. Das entspricht einem Marktanteil von fast 40 Prozent gemessen am Zahlungsvolumen und rund 53 Prozent Marktanteil nach Anzahl der Mobile-Payment-Transaktionen in China. Mit dem Launch von WeChat Pay spricht die Eurotrade Flughafen München Handels-GmbH somit eine breite Zielgruppe an.

Jährlich reisen über zwei Millionen chinesische Touristen nach Deutschland und fragen vor allem renommierte Luxuswaren nach. Allein 2015 gaben Touristen aus China weltweit 292 Milliarden Dollar im Ausland aus. Die Eurotrade Flughafen München Handels-GmbH kann bestätigen, dass ein Großteil dieser Ausgaben für Shopping genutzt wird. Bereits nach der Einführung von Alipay konnte das Unternehmen eine positive Bilanz ziehen: In den ersten drei Monaten nach Einführung der neuen Zahlungsmethode sind die Durchschnittsausgaben chinesischer Touristen in den Geschäften um 92 Prozent gestiegen. Auch geben Besucher aus Fernost seitdem im klassischen Duty-Free-Segment rund 280 Prozent mehr aus als ein Durchschnitts-Konsument.

Sven Zahn, Geschäftsführer der Eurotrade Flughafen München Handels-GmbH, sagte: "Unsere Entscheidung, auch WeChat Pay als neue Zahlungsmethode anzubieten, ist uns aufgrund der hervorragenden Ergebnisse mit Alipay leichtgefallen. Hinzu kommt: Chinesische Gäste planen ihren Aufenthalt in Europa inklusive Shopping-Listen weit im Voraus. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, auch die Marketing-Plattformen zu nutzen, die uns die Mobile Payment Apps bieten. Nach Alipay unterstreicht die Hinzunahme von WeChat Pay unseren Anspruch, den internationalen Gästen im Allgemeinem und den chinesischen Gästen im Speziellen einen allumfassenden Zahlungsservice zu bieten."

Christian Reindl, Executive Vice President Sales Consumer Goods bei Wirecard, fügt hinzu: "Als der erste Partner von WeChat Pay für POS-Akzeptanz in Europa sind wir stolz über die Erweiterung der Kooperation mit der eurotrade Flughafen München Handels-GmbH. Diese konnte dank unserer flexiblen Payment-Plattform schnell und unkompliziert erfolgen."

Die Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen dabei unterstützt, Zahlungen aus allen Vertriebskanälen anzunehmen. Als ein führender unabhängiger Anbieter bietet die Wirecard Gruppe Outsourcing- und White-Label-Lösungen für den elektronischen Zahlungsverkehr. Über eine globale Plattform stehen internationale Zahlungsakzeptanzen und -verfahren mit ergänzenden Lösungen zur Betrugsprävention zur Auswahl. Für die Herausgabe eigener Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Zahlungslösungen stellt die Wirecard Gruppe Unternehmen die komplette Infrastruktur inklusive der notwendigen Lizenzen für Karten- und Kontoprodukte bereit. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Die 1949 gegründete Flughafen München GmbH (FMG) betreibt den Münchner Flughafen, der am 17. Mai 1992 an seinem heutigen Standort eröffnet wurde. Gesellschafter der FMG sind der Freistaat Bayern mit 51 Prozent, die Bundesrepublik Deutschland mit 26 Prozent und die Landeshauptstadt München mit 23 Prozent. Konzernweit beschäftigt die FMG mit ihren 15 Tochtergesellschaften über 9.000 Mitarbeiter. Mit insgesamt rund 35.000 Beschäftigten bei 550 Unternehmen gehört der Flughafen München zu den größten Arbeitsstätten Bayerns.

Der Münchner Flughafen hat sich nach seiner Inbetriebnahme binnen weniger Jahre zu einer bedeutenden Luftverkehrsdrehscheibe entwickelt und fest im Kreis der zehn verkehrsstärksten Flughäfen Europas etabliert. Der Münchner Airport bietet heute Flugverbindungen zu über 250 Zielen in aller Welt. 2016 wurden an Bayerns Tor zur Welt rund 400.000 Flüge mit über 42 Millionen Passagieren gezählt. Als erster und bisher einziger Flughafen in Europa wurde Bayerns Tor zur Welt vom renommierten Londoner Skytrax-Institut mit dem Qualitätssiegel "5-Star-Airport" ausgezeichnet.

Die 1973 gegründete Eurotrade Flughafen München Handels GmbH ist eine hundertprozentige Retailtochter der Flughafen München GmbH (FMG). Mit insgesamt ca. 1.200 Mitarbeitern, betreibt die Eurotrade ca. 70 Retail-Einheiten am Flughafen München auf umgerechnet 13.586 Quadratmetern sowie einen Duty Free Shop am Standort Friedrichshafen. Mit 22 Duty Free Shops, 16 Fashion Geschäften, 15 Shops im Bereich Presse, Reisebedarf und Souvenirs inkl. Haushaltwaren, sowie 11 Uhren- und Schmuckgeschäften, ist die Eurotrade in den vier Vertriebsbereichen vertreten. In Eigen- und Franchisekonzepten präsentiert die Eurotrade den Passagieren hochwertige sowie regionale Produkte nationaler und internationaler Marken und gestaltet mit individuellen Shop-Konzepten die Erlebnis- und Einkaufswelt am Flughafen München.

Copyright © 2017 Dpa GmbH

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheLingerieBrillenMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - SchuheLuxus - VerschiedenesParfümBeautyKosmetik - VerschiedenesDekorationTischdekorationTourismusLifestyle - VerschiedenesVertriebBusiness