Forbes veröffentlicht erstmals Top-Influencer-Rangliste

Forbes wählt die Top-Influencer entsprechend ihrer Resonanz bei den Lesern, ihrer Tendenz zu Viralität und ihrer Relevanz aus. Ebenso werden berufliche Tätigkeiten der Influencer, außerhalb der sozialen Medien, mit einbezogen. Gemäß Forbes folgen den Top 10 aller drei Kategorien insgesamt über 250 Millionen Menschen.


Blogger und Entrepreneur Michelle Phan, die den zweiten Platz im Bereich Beauty belegte. - Michelle Phan

Im Bereich Fitness belegt Fitnesstrainerin Kayla Itsines den ersten Platz. Die 25-jährige Australierin hat 6,6 Millionen Follower auf ihrem Instagram Account, auf dem sie Workout-Tipps und -Tricks teilt. Ihre Bikini Figur-App machte 17 Millionen US-Dollar Umsatz in 2016.
 
Platz zwei belegt Jennifer Selter mit 11 Millionen Followern. Berühmt wurde sie durch ihre Po-Workouts und Fotos desselbigen, jetzt sehr berühmten, Körperteils.
 
In der Kategorie Beauty belegt Maybelline Ambassador Manny Gutierrez den achten Platz, knapp hinter der Make-up Koryphäe Jeffree Star auf Platz sechs. Die britische, zur Schriftstellerin gewandelte Blogging-Sensation Zoe Sugg, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Zoella belegt den ersten Platz, knapp gefolgt von der Bloggerin Michelle Phan. In der Kategorie Home stehen die DIY Künstlerin Grace Bonney und die Bloggerinnen Bri Emery und Elsie Larson auf den Spitzenplätzen.
 
Zukünftig soll die Forbes Influencer-Liste dreimal im Jahr erscheinen und die wichtigsten Persönlichkeiten aus den sozialen Medien in den Kategorien Beauty, Fitness und Home benennen. Die nächste Top-Influencer Rangliste wird außerdem die Kategorien Comedy, Travel, Gaming, Fashion, Entertainment, Parenting, Food und Sport beinhalten.
 
In Zusammenarbeit mit der Plattform Captiv8 und Traackr fand Forbes auch heraus, dass jemand mit mindestens sieben Millionen Followern bis zu 300.000 Dollar für eine Zusammenarbeit mit einer Brand verlangen kann, für einen einzigen Facebook-Post 187.000 und für einen auf Instagram 150.000 Dollar.
 
Forbes hebt hervor, dass die Liste nur Influencer aufführt, die ihren Namen und ihr Geschäftsmodell über die sozialen Medien aufgebaut haben. Kardashians und andere Celebrities sind ausdrücklich von dieser Rangliste ausgeschlossen.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterSportBeautyMedienPeople