Franziska Knuppe entwirft für Bonita

Franziska Knuppe designt für Bonita. Insgesamt neun Capsule-Kollektionen sollen im Laufe der kommenden zwölf Monate herauskommen. Die erste Cooperate Collection setzt auf "rockige Styles mit entspannten Fits" und kommt am 30. November auf den Markt. Cropped Hoodies im Lagenlook mit  Longblusen und moderne  Leggings und Denims sollen dann im Vordergrund stehen. Ebenso Pullover im Loose Fit, lässige Indoormäntel, Paillettenshirts und Bomberjacken. 

Topmodel Franziska Knuppe mit dem Design-Team. - Bonita

"Ich freue mich total über die Zusammenarbeit. Nachdem ich in der Vergangenheit bereits mehrmals die Kampagne der Marke präsentieren durfte, kenne ich das Unternehmen und das Team sehr gut. Daher habe ich mich umso mehr über die Anfrage gefreut, eigene Designs zu entwerfen. In der ersten Kollektion wird es rockig. Ich bin schon total gespannt, wie sie bei den Kundinnen ankommen wird", so Knuppe.

Anvisiert wird die weibliche, modisch interessierte und inspirierte Zielgruppe ab 40. Die limitierten Kollektionen können individuell zusammengestellt und kombiniert werden. Accessoires sollen die Looks abrunden.

Der Vertrieb läuft ab über die 400 Bonita-Stores und den Online-Shop der Tom-Tailor-Tochter und soll am 30. November starten. Möglicherweise die Kooperation der Marke den nötigen Auftrieb, den auch der frisch installierte CTO Marc Lehr im Auge haben dürfte. 

Im ersten Halbjahr verzeichnete Bonita sie einen Umsatzrückgang von 8,9 Prozent auf 139,7 Millionen Euro – allein im zweiten Quartal gingen die Erlöse um 14,7 Prozent auf 73,1 Millionen Euro im Vergleich zu 85,6 Millionen Euro im zweiten Quartal des Vorjahres zurück. 

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterKollektion