Gallery endet mit positivem Fazit der vierten Ausgabe auf dem Areal Böhler

Mit einer Besucherzahl von rund 6.000 Facheinkäufern hat die Gallery ihre drei Messetage für Frühjahr/Sommer 2018, nach eigenen Angaben zufolge zufrieden, geschlossen.

Impression von der Messe. - Gallery

„Besonders freut uns, dass die Internationalität mit Facheinkäufern aus z. B. Großbritannien, den USA und Australien wieder deutlich zugenommen hat“, resümiert Ulrike Kähler, Project Director der Gallery und Gallery Shoes.

Rund 800 internationale Brands aus 24 Ländern, teils durch über 20 Handelsagenturen vertreten, haben die Plattform erneut als Ausstellungsfläche genutzt. 

Das bestätige demnach nicht nur die wachsende Anzahl der temporär angemieteten, über die Messelaufzeit hinaus geöffneten Showrooms, sondern auch die allgemeine Zufriedenheit der Aussteller mit Service, Organisation und Atmosphäre, die auch bei dieser elften Ausgaben und der vierten auf Areal Böhler deutlich zu spüren war. 

Order-Stimmung herrschte an den Ständen. - Gallery

Zu den Ausstellern gehörten Trendlabel wie Iris Janvier oder Sandquist, Ümit Ünal, Rundholz und Ania Schierholt. Außerdem waren Fashion-Brands wie Adolfo Dominguez, Isabelle de Pedro oder durch Agenturen vertretene Marken wie Majestic Filatures, Superbia und Ventcouvert dabei. Abgerundet durch Evening & Occasion mit internationalen Marken wie Fashion New York, Weise, Dynasty und John Charles.

Auch das Segment Shoes & Accessoires hat sich mit durch Agenturen vertretenen Marken wie Officine Creative, Moma oder Inuikii weiter entwickelt. Die vier Agenturen Schiess, Wunschnaht, The.Noon und We distribution haben sich für drei Saisons als ‚Showroom Kesselhaus‘-Anmieter verpflichtet. 

Event-Highlights waren der Designer-Talk mit Dawid Tomaszewski und die Verleihung des Fashion Pluck Awards an Massimo Sinato. 

Auf das Ende dieser Gallery-Ausgabe folgt für Kähler und ihr Team nun starkes Premierenfieber: Als nächstes steht vom 27. bis 29. August erstmals die Gallery Shoes als Nachfolgemesse der GDS auf dem Programm. Die Dynamik auf dem Areal Böhler als attraktiver, gut zu erreichender Messestandort dürfte sich so weiter erhöhen. 

Die nächste Gallery findet während der CPD vom 27. bis 29. Januar auf dem Areal Böhler statt.  

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMessen