Giambattista Valli feiert den multikulturellen Geist der Siebzigerjahre

Von seinem abenteuerlustigen Journalisten-Look à la Oriana Fallaci, der einen schwarzen Jeansanzug mit einem Halstuch oder eine gerade Hose mit einer kleinen Blouson-Jacke verband, bis hin zu seiner aufgeklärten Priesterin in Maxi-Tunika, deren Gesicht dank Glitzer-Make-ups buchstäblich erstrahlte – Giambattista Valli bot seinem Publikum am Montag in Paris eine Wiederbelebung der 1970er Jahre, inspiriert von dem multikulturellen Geist, der das Jahrzehnt prägte.

Show ansehen
Giambattista Valli, Herbst/Winter 2018/19 - © PixelFormula

Eine überraschende Kollektion, die den Schöpfer aus seinem gewohnten romantischen, hyper-femininen Universum herausholt. Es war eine Mischung aus orientalischen Einflüssen, einer phantasievollen Vision Indiens und der Präsenz des Westens durch edle maskuline Outfits und glamouröse Abendkleider.

"Es ist eine Reise auf der Suche nach sich selbst durch die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen. Ich wollte einen Zusammenprall der Kulturen, eine totale Meinungsfreiheit, um deutlich zu machen, dass es in der Welt eine außerordentliche Harmonie geben kann, ohne dass sie durch die Globalisierung bedingt sein muss", resümiert der italienische Modeschöpfer, der sein Haus in Paris gründete und seitdem seine Laufsteg-Shows dort veranstaltet.

Ethnische Designs und afghanische Stoffe standen Seite an Seite mit Blumen- und Volantkleidern oder schottischer Wolle, die vor allem in eleganten dreiteiligen karierten Anzügen verwendet wurde. Kurze gehäkelte Cardigans in der Größe eines BHs oder Macramé-Boleros wurden über langen einfarbigen Tuniken getragen.

Show ansehen
Giambattista Valli, Herbst/Winter 2018/19 - © PixelFormula

Abgerundet wurde dieser Stil der 70er-Jahre durch pelzgefütterte Sandalen oder imposante Stiefel und winzige Beuteltaschen, die wie Anhänger an Schnüren um den Hals hingen.

Giambattista Valli präsentierte ebenfalls eine Reihe von wunderschönen bodenlangen Maxi-Mänteln aus kurzhaarigem Fell, schimmerndem Cordsamt, Schurwolle oder in grau-weißem Karomuster. Ganz zu schweigen von einer dunklen Trench-Coat-Version.
 

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Luxus - Prêt-à-PorterLuxus - VerschiedenesMode - VerschiedenesModenschauen