Grüne Modemessen machen Kraftwerk zur Event-Location

Die Messe Frankfurt erweitert zur kommenden Berlin Fashion Week das Eventprogramm ihrer Eco-Fashion-Formate im Kraftwerk. Zu den Highlights zählen die Modenschau "Greenshowroom Selected" im Rahmen der MBFW, die Abendveranstaltung Nightshift, das Konferenz-Duo FashionSustain und Fashiontech, der Blogger- und Influencer-Event Prepeek powered by Fashion Changers sowie Vorträge, Workshops und Diskussionen zu Themen wie nachhaltiger Footwear, fairen Löhnen und transparenten Lieferketten.

Szene von der Ethical Fashion Show im Januar. - Messe Frankfurt

Unter dem Titel "FashionImpact" steht zudem erstmals Highfashion aus Afrika und Asien im Fokus.
 
Unter dem Titel "Greenshowroom Selected" zeigt die kuratierte Modenschau am Dienstag, dem 3. Juli ab 19 Uhr die herausragendsten Styles der Aussteller des Greenshowrooms und der Ethical Fashion Show Berlin. Die Modenschau findet erstmals im Rahmen des im Januar lancierten Mercedes-Benz Fashion Week-Formats MBFW im Ewerk Berlin statt. 

Die Show wird zusätzlich live in das Kraftwerk übertragen. Am selben Abend lädt die Messe Frankfurt Fachbesucher von 18 bis 21 Uhr zur "Nightshift" in das Kraftwerk Berlin ein, dem Abend-Event zum lockeren Austausch mit den ausstellenden Labels, der "Ginger Party" von Lanius und Weleda und einem After Show-Cocktail zur Modenschau.

Fußball-Fans können laut der Messe Frankfurt zudem ab 16 Uhr das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft verfolgen.

Die Salonshows der Eco-Fashion-Formate sollen wieder eines der Highlights werden. - Messe Frankfurt

Das Konferenz-Duo FashionSustain und Fashiontech geht am 3. und 4. Juli in die zweite Runde. Unter dem Motto "Jump into the Future" bringt die FashionSustain am Dienstag Experten und Vordenker rund um Schuhe, Sneaker, Footwear und nachhaltiges Leder aufs Podium. 

Die Keynote hält Bandana Tewari (Vogue India und Business of Fashion). Unter den Referenten sind u.a. Veja, die GLS Bank, I:CO und die C&A Foundation.

Am Tag darauf stehen bei der Fashiontech digitale Lösungen für E-Commerce, Retail und Digitales Marketing in der Mode im Fokus. Bereits am Vortag der FashionSustain startet im Radialsystem der "Thinkathon" beider Veranstaltungen, in dem interdisziplinäre Teams zwei Tage lang an konkreten Fragestellungen aus der Industrie arbeiten.
 
Bereits am Dienstag, 3. Juli, ab 10 Uhr gibt Designerin Ines Rust vom Kölner Denim-Label Dawn gemeinsam mit Linda Mai Phung vom Lieferanten Dawns Evolution3 aus Vietnam einen filmischen Einblick in die Herstellung vor Ort.

Ab 14.30 Uhr dann stellt die FairWearFoundation 14.30 Uhr in einer Pressekonferenz erstmals die Ergebnisse aus den unabhängigen Checks ihrer Mitgliedsunternehmen der vergangenen fünf Jahre vor und zieht eine Zwischenbilanz über die Entwicklung von Mode, Sport- und Outdoormarken auf dem Weg hin zu einer fairen Lieferkette.

In der anschließenden Diskussion sollen die Mitgliedsunternehmen Kings of Indigo und Iriedaily tiefere Einblicke geben. Transparente Lieferketten sind zudem das Thema des Vortrags von Dr. Rossitza Krueger von Fairtrade International ab 15.30 Uhr.
 
Wie eine nachhaltige Modeindustrie durch die Investition in lokale Gemeinschaften gefördert werden kann, erklärt Dr. Norbert Taubken von der Good Textiles Foundation ab 16.30 Uhr. Auch bei den Fab Talks mit Abury am Mittwoch, 4. Juli ab 18 Uhr geht es um die Verbindung von Mode und traditionellen Handwerkstechniken.
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesKosmetik - VerschiedenesMessenEvents