H&M: Conscious mit kunstgeschichtlichem Bezug



Julia Restoin Roitfeld ist Botschafterin der neuen Conscious Collection
Laut H&M überflügelt die nächste Conscious Exclusive Collection alles bisher da gewesene. Für diese Kollektion hat das H&M Designteam eng mit dem im Palais du Louvre untergebrachten Musée des Arts Décoratifs zusammengearbeitet und eine glamouröse, aber zeitgenössische Kollektion mit „haptischen Charme, nostalgischer Ästhetik und historischem Erbe“ geschaffen. Dabei wurde mit vielen innovativen und nachhaltigen Materialien gearbeitet, wie bspw. Perlen und Strass aus recyceltem Glas oder dem neuen Material Denimite, das aus abgenutzten Denim hergestellt wird, erklärte Ann-Sofie Johansson, Creative Advisor bei H&M.
Botschafterin der neuen Kollektion ist Julia Restoin Roitfeld, Art Director, Model und Tochter der früheren Vogue-Chefin Carine Roitfeld. „Es ist eine brilliante Idee, eine Kollektion zu schaffen, die von Kunst- und Modegeschichte inspiriert ist“, sagt die stilsichere Französin.
Ab dem 7. April 2016 ist die Kollektion in 180 ausgewählten H&M Stores und den Webshop erhältlich. Das Datum ist bewusst gewählt, denn dann eröffnet auch die Ausstellung „Fashion forward - Three centuries of fashion“, die H&M nicht nur sponsert, sondern zu der der Konzern auch etwas aus den eigenen Archiven beisteuert. Neben einem Kleid der neuen Conscious Collection ist  auch ein Look der Designer-Kollaboration mit Karl Lagerfeld aus dem Jahre 2004 darunter.


Vom Archiv ...


... in Mantelform


Fotos: H&M

© Fabeau All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesBusiness