H&M Design Award: Ximon Lee gewinnt Finale

Ximon Lee ist der glückliche Sieger des H&M Design Awards 2015. Die Jury des Designwettbewerbs hat sich zur vierten Ausgabe zum ersten Mal für eine Männerkollektion entschieden. Ximon Lee, der ursprünglich aus Hongkong kommt und in New York lebt, erhält ein Preisgeld von 50.000 Euro.

Ximon Lee, Gewinner des H&M Design Awards 2015 (Foto: H&M)

Außerdem wird der 24-Jährige die Möglichkeit haben, ausgewählte Modelle seiner Kollektion für den Verkauf bei H&M im kommenden Herbst weiterzuentwickeln.
 
Der frisch von der Parsons School in New York diplomierte Lee schließt jedoch nicht aus, seine Kapselkollektion für eine gemischte Kundschaft zu gestalten. „Meine Kollektion wurde für die Menswear entwickelt, aber ich finde es sehr aufregend, wenn sie auch von Frauen getragen wird“, erläuterte er.
 
Ann-Sofie Johansson, Design-Verantwortliche bei H&M begrüßte ihrerseits „den kontemporären und poetischen Geist“ der ausgezeichneten Kollektion. Es handelt sich um Modelle mit sehr übertriebenen und überdimensionierten Formen inklusive Überlappungen überraschender Materialien wie Plastik oder Karton.

Modelle von Ximon Lee (Fotos: H&M)

Internet-Nutzer konnten über die Website des Wettbewerbs den „People’s Price“ vergeben, den Magdalena Brozda gewann. Brozda ist eine polnische Studentin an der Universität für Kunst und Design von Genf.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterDenimMode - VerschiedenesKreation