H&M feiert Balmain



Olivier Rousteign (3VL) and the Crowd: Jourdan Dunn, Kendall Jenner, Ann-Sofie Johansson, Dudley-O'Shaughnessy und Gigi Hadid


Noch mehr Balmaination für H&M
Am Dienstagabend war die exklusive #HMBalmaination Nacht in New York. Nach einer exklusiven Preview für das Kampagnenvideo mit Kendall Jenner präsentierten Topmodels wie Gigi and Bella Hadid, Jourdan Dunn, Alessandra Ambrosio, Karlie Kloss and Joan Smalls die Kollektion auf dem Laufsteg. Eine reich mit Celebrity besetzte Frontrow, u.a. mit Kylie Jenner, Diane Kruger, Rosie Huntington-Whiteley und Alexa Chung, begutachtete die ebenso reich verzierte, detailreiche Kollektion von Olivier Rousteing. Im Anschluss an die Show ließen die Backstreet-Boys den „Vibe der 90er Jahre“ mit einem kleinen Live-Konzert wieder aufleben. Für Ann-Sofie Johansson, Creative Advisor bei H&M, war ein eine „einmalige Erfahrung“. Und auch Rousteing selbst war hingerissen: „Es ist eine Ehre für mich mit H&M zu kooperieren, und der heutige Launch ist etwas, was ich nie vergessen werde“, sagt er.
Die Kollektion, die aus den Archiven von Balmain inspiriert wurde, wird am 5. November weltweit in 250 ausgewählten Stores sowie online erhältlich sein. Es handelt es sich um eine der teuersten Designerkooperationen der Schweden. Von „Low Cost“-Fashion dürfte man angesichts von Kleidern, Jacken und Blazern zwischen 349 und 499 Euro nicht wirklich mehr sprechen. Doch auch Schnäppchenjäger werden auf ihre Kosten kommen: Weniger verzierte Röcke und simple Hosen gibt es schon ab 79 Euro, Accessoires starten bereits bei knapp 15 Euro, Schuhe liegen zwischen 149 und 249 Euro.


Fotos: Courtesy of H&M

© Fabeau All rights reserved.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesBusiness