H&M lanciert Capsule Collection mit Influencer-Zwillingen Lisa&Lena

Influencer-Marketing in der Modeindustrie weiter auf Erfolgskurs: Neuestes Beispiel ist die Kooperation von H&M mit Lena&Lisa, die Ende Juli gemeinsam eine Caspule Collection lancieren.

Lisa&Lena gehören zu den erfolgreichsten Influencern Deutschlands

Die Zwillinge Lisa und Lena Mantler wurden im Jahr 2015 zunächst durch die Playback-App Musical.ly bekannt. Heute gehören sie mit 13,3 Millionen Followern bei Instagram zu den erfolgreichsten Influencern Deutschlands. Die 16-jährigen Mädchen haben neben ihrem Song "Not My Fault", der bereits über 3 Millionen Aufrufe bei Musical.ly  zählt, auch ihre eigene Modelinie namens "J1MO71" lanciert.

Ab Ende Juli werden Teile aus ihrer Kids Collection bei H&M erhältlich sein. Damit setzt das schwedische Modehaus erneut auf die Effektivität des Influencer-Marketings, um die Zielgruppe der Millennials zu erreichen. Bestes Beispiel dafür ist das eigene Influencer-Label Nyden, das unter anderem mit der britischen Sängerin und Songschreiberin Dua Lipa und Fußballer Jérôme Boateng kollaborierte und Capsule Collections herausbrachte.

Auch im High-Fashion-Bereich gehen Lisa&Lena auf Erfolgskurs, die kürzlich einen Vertrag mit der Modelagentur Next abgeschlossen haben. Fendi setzte die eineiigen Zwillinge bei der Show in Mailand im Februar in die Front Row, Seite an Seite mit Prominenten wie Olivia Palermo. Dabei trugen die Stuttgarterinnen identische Fendi-Mäntel mit Logo-Prints. Bilder von der Show teilten sie anschließend auf Instagram.

Laut der Strategieberatung LSP Digital avancieren Fashion Influencer zu "Publishing Powerhouses" mit hohem Mediawert. Das erfolgreichste deutsche Beispiel ist die Hamburgerin Leonie Hanne, die für einen Post inklusive Markennennung rund 6.000 US-Dollar erhalten soll. Influencer mit hoher internationaler Reichweite generieren sogar Beträge im fünfstelligen Bereich. Schätzungen zufolge geben Fashion-Marken bereits eine Milliarde Euro pro Jahr für Instagram-Posts aus. Die große Aufmerksamkeit, die Influencer auf sich ziehen, wird in Zukunft zunehmend zur Konkurrenz von klassischen Modemagazinen.

Das zeigt auch eine Studie der Influencer-Marketing-Agentur Influry. In der gaben 27 % der 1.604 Befragten ab 14 Jahren an, dass Produktvorstellungen von Influencern für sie glaubwürdiger sind als Artikel in Zeitschriften. Aber nicht nur die Zielgruppe der Millennials sieht das so. Immerhin 7 % der 30-49-Jährigen gaben an, dass sie schon mal ein Produkt gekauft haben, weil es von Influencern beworben wurde.






 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - VerschiedenesKollektion