Haix nimmt internationales Logistikzentrum in Betrieb

Der Funktionsschuh-Hersteller Haix hat am Stammsitz des Unternehmens im bayerischen Mainburg sein neues internationales Logistikzentrum eingeweiht. Die ersten Mitarbeiter aus Versand und Vertrieb waren bereits im September eingezogen. Die Bauzeit des rund 4.800 Quadratmeter umfassenden Zentrums hat rund ein Jahr betragen. 

Blick auf das neue Logistikzentrum. - Haix

An neuen Logistikzentrum (Am Haidholz) können nun ab sofort LKWs gleichzeitig beladen werden. Die Lagerfläche des bietet Platz für einen Vorrat von etwa 320.000 Paar Schuhen. Dazu erhöhe modernste Lagertechnik die Auslieferungsgeschwindigkeit der Ware wesentlich, heißt es seitens Haix. 

Innerhalb Deutschlands werde so eine Lieferzeit von ein bis zwei Werktagen erreicht, im internationalen Versand kann mit einer Richtwertzeit von etwa drei bis vier Werktagen gerechnet werden.

Haix Geschäftsführer Ewald Haimerl sieht das neue Logistikzentrum als Schlüssel für weiteren Wachstum des Unternehmens: "Unser ambitioniertes Ziel, den Umsatz bis 2020 auf 150 Millionen Euro zu steigern, erreichen wir nur, wenn unsere Produktion und Logistik auch darauf ausgelegt sind, das zu leisten." 

Die Investition in den Neubau will man auch als klares Bekenntnis zum Heimatstandort verstanden wissen. Die Gesamtfläche des Grundstücks entspricht mit 18.700 Quadratmetern knapp drei Fußballfeldern und biete dazu noch genügend Fläche für weitere Ausbaumöglichkeiten.

Auf der frei gewordenen Fläche am Standort in der Auhofstraße ist nfür Ende des Jahres der Baustart für die neue Haix World geplant. Sie soll künftig Kunden u.a. auch Einblicke "in eine gläserne Schuhfabrik gewähren". 

Haix hat 2016 rund eine Millionen Schue produziert. Das Prodzutionsziel für 2017 liegt bei 1,2 Millionen Paar. Das Unternehmen beschäftigt europaweit rund 1.200 Mitarbeiter.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheBrancheVertrieb