Hedi Slimane im Einsatz für Céline

Die Ankündigung des Wechsels von Hedi Slimane zu Céline sorgte in der Modewelt für viel Aufregung. Über die unerwartete Ankunft gibt es jetzt mehr Details. Tatsächlich scheint es, dass das Projekt, das der Stardesigner ins Leben gerufen hat, bereits gut vorangeschritten ist…

Hedi Slimane im Oktober 2012 - Foto: AFP

Phoebe Philo, die zehn Jahre lang das Pariser Label geleitet hat, das seit 1996 der Luxusgruppe LVMH gehört, wird im März ihre letzte Kollektion für das Haus designen, bevor sie das Ruder an Hedi Slimane übergibt. Letzterer wird seine erste Kollektion für Céline während der Pariser Fashion Week Ende September mit der Saison Frühjahr/Sommer 2019 vorstellen.

Nach unseren Informationen wird es eine gemischte Damen- und Herrenmodenschau sein, die mit einigen Couture-Teilen ergänzt werden soll. Die Mission von Hedi Slimane wird sein, das Universum von Céline mit einer maskulinen Linie zu bereichern, Couture-Mode zu entwickeln und gleichzeitig an Parfums zu arbeiten. Neben der Produktgestaltung soll er sich auch um das 360-Grad-Image des Hauses zwischen Werbekampagnen und Shopdesign kümmern.

Wie er selbst betont hat, ist sein Ansatz "ganzheitlich", wobei die verschiedenen Aspekte des Hauses unter seiner Leitung ein einheitliches Ganzes bilden. Das hatte er bereits bei Saint Laurent praktiziert – mit Ausnahme der Parfums, die von L'Oréal verwaltet wurden. Ein Grund, der unter anderem zu seinem Bruch mit Kering beigetragen hatte. Das erste Parfum, das der Designer für Céline entwirft, soll in 12 bis 18 Monaten erscheinen.

Laut einer dem Haus nahestehenden Quelle "kommt es vorerst nicht in Frage, ein Team eigens für Menswear einzustellen, da sich die Mitarbeiter der Studios sowohl um Frauen- als auch Herrenbekleidung kümmern werden". Obwohl Hedi Slimane weiterhin in Los Angeles leben wird, wird er nicht in der Lage sein, das Kreativteam von Céline nach Kalifornien zu verlegen, wie er es für Saint Laurent getan hatte. "Er fliegt zwischen Los Angeles und Paris hin und her. Das Kreativstudio und das Prototyping werden in Paris stattfinden", berichtete eine unternehmensinterne Quelle FashionNetwork.com gegenüber.

Dieselbe Quelle erzählte zudem, dass eine "Boutique, die der Herrenmode gewidmet ist und von Hedi Slimane entworfen wurde, sehr schnell in der französischen Hauptstadt eingerichtet wird". Der Designer wäre bereits damit beschäftigt, das Boutique-Konzept der Marke zu überdenken.

Mit Hedi Slimane hofft Céline, das Kunststück wiederholen zu können, das er bei Saint Laurent vollbracht hatte. Dort war er von 2012 bis 2016 für den Stil verantwortlich und steigerte den Umsatz um 75 % auf 974 Millionen Euro im Jahr 2015. Der Umsatz des LVMH-Labels, das von Séverine Merle verwaltet wird und derzeit fast 140 Filialen betreibt, wird auf 1 Milliarde Euro geschätzt. "Das Ziel ist es, vor allem mit der 'coolen' Seite von Hedi Slimane den Umsatz innerhalb von fünf Jahren zu verdoppeln", gab eine Quelle von Céline bekannt.

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - VerschiedenesLuxus - Prêt-à-PorterLuxus - AccessoiresLuxus - VerschiedenesParfümKosmetik - VerschiedenesKreationPeoplePersonalienBusiness