Hermès lässt zur Neueröffnung die Puppen tanzen

Am 16. März 2017 war es endlich soweit: Hermés hat seine neue Luxus-Boutique in München eröffnet. Die neuen Räumlichkeiten in den historischen Münzarkaden liegen gegenüber der Oper und dem Nationaltheater.


Die neuen Räumlichkeiten in den historischen Münzarkaden liegen gegenüber der Oper und dem Nationaltheater. - Hermès
 
"Die Verbindung von München und Hermès beruht auf der tief verwurzelten kulturellen Tradition – sowohl von München als auch von Hermès", begrüßte Axel Dumas, Geschäftsführer von Hermès die Gäste in der neuen Boutique.
 
Auf drei Etagen, die mit einer Treppe aus Terrazzo und Holz, dem Herzstück der Boutique, verbunden sind, kann man alle 16 Produktlinien des Unternehmens entdecken – Ready-to-wear für Damen und Herren, die berühmten Hermès-Carrés, Düfte, Handtaschen, wie die limitierte Marlene Bag, die es nur in München zu kaufen gibt und eine große Living-Abteilung mit Reit-Accessoires.

Die Treppe aus Terrazzo und Holz ist das Herzstück der Boutique - Hermès

Für das Design des Stores wurde – wie auch bei allen anderen Hermès-Boutiquen weltweit – das Pariser Architekturstudio RDAI unter der Leitung von Denis Montel beauftragt. Die Gestaltung der Innenarchitektur lag in den Händen von Laure Desesquelles.
 
Unverwechselbar wurde im Entrée der Münchner Boutique von RDAI erneut auf einen Mosaikboden gesetzt. Es ist das gleiche Ex-libris-Motiv, das auch im Pariser Stammhaus die Kunden empfängt.

Das französische Luxushaus würdigte das Jubiläum übrigens nicht nur mit dieser Neueröffnung, sondern mit einem der beliebten Carré Bride de Cour Seidentüchern aus dem Jahr 1987. Sie sind in den zwei neuen Farben Blau und Koralle und mit einer zusätzlichen Widmung für die 30 Jahre Hermès in München illustriert – limitiert auf 200 Stück.

Die Neueröffnung wurde im Haus der Kunst gefeiert. - Instagram
 
Am Abend lud Hermès dann die knapp 600 Gästen in das Haus der Kunst ein, um den Umzug zu feiern. Artisten, Musiker und Tänzer führten durch eine liebevoll gestaltete Welt eines Varietés – mit leuchtenden Pferdesilhouetten, großen Weltkugeln an der Hallendecke und vielen für Hermès typischen Details, wie z. B die beiden Puppen-Schwimmerinnen aus Papierschaum.
 

 



Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

LuxusVertrieb