Hervis meldet Umsatzplus von 5,2 Prozent in 2016

Die österreichische Hervis Sport- und Modegesellschaft m.b.H. befindet sich auf Wachstumskurs. 2016 erzielte das Unternehmen der Spar-Gruppe einen Umsatz von 493 Millionen Euro – ein Wachstum von 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. In Österreich soll Hervis 2016 sogar ein Umsatzplus von 6,2 Prozent erwirtschaftet haben.


Herwig erwirtschaftet allein in Österreich ein Umsatzplus von 6,2 Prozent. - Hervis
 
2016 habe im Zeichen der strategischen Geschäftsentwicklung, der Investitionen und Expansion in das Ladengeschäft gestanden. Zusätzlich wurde das Omnichannel-Angebot ausgebaut, wofür das Unternehmen 2016 mit dem „Austrian Retail Innovation Award“ in der Kategorie „Best Omnichannel Innovation“ und vom deutschen EHI Retail Institute mit dem „Retail Technology Award“ in der Kategorie „Best Omnichannel Solution“ ausgezeichnet wurden.
 
Hervis eröffnete 2016 elf Filialen und rundet die bestehenden Läden auf 200 auf – 90 davon befinden sich in Österreich. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 3.061 Mitarbeiter unter anderem an den Standorten Österreich, Deutschland, Slowenien, Kroatien, Ungarn, Rumänien und der Tschechischen Republik.
 
2017 sind 15 weitere Hervis-Stores in Planung. In Österreich wird am 4. April in Baden die nächste Eröffnung stattfinden.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - AccessoiresMode - SchuheSportLingerieBademodeBusiness