Hunkemöller baut Geschäft in Großbritannien aus und expandiert weiter

Lingerie-Hersteller Hunkemöller plant neue Filialen in Großbritannien – diese Entscheidung kommt nur wenige Monate nachdem das Unternehmen Pläne zur Wiedereröffnung von Geschäften in UK ausgeschlossen hatte. Aktuell sollen die verschiedenen Optionen geprüft werden u.a. auf der Oxford Street in London.


Hunkemöller plant Ausbau des UK-Geschäfts und internationale Expansion. - Hunkemöller


Philip Mountford der CEO des Unternehmens sagte, sie schauen bereits in London und werden bei der richtigen Gelegenheit zugreifen, außerdem sieht er eine große Chance in Großbritannien, da Hunkemöller die Nische zwischen Marks & Spencer und Victoria’s Secret ausfüllt. Mit der ersten Geschäftseröffnung rechnet er allerdings nicht vor Mitte nächsten Jahres.
 
Die Pläne für die UK fallen zeitgleich auf die Erweiterung ihres HKMX-Labels in Europa. „HKMX hat sich in den letzten 2,5 Jahren enorm weiterentwickelt und allein im Jahr 2016 einen Umsatz von 20 Millionen Euro erwirtschaftet. Als Teil unserer Marken-Strategie sehen wir in HKMX großes Potential und vor allem die Möglichkeit, ein eigenständiges, von der Muttergesellschaft losgelöstes Sport-Konzept zu präsentieren“, so Mountford. 
 
Der niederländische Wäschehersteller wird nach dem Store Opening in Berlin dieses Jahr noch drei weitere eigenständige Geschäfte eröffnen. Längerfristig soll es 50 weitere Stores über die nächsten fünf Jahre geben – so der sportliche Plan.
 
Hunkemöller, die das niederländische Top-Model Doutzen Kroes als Markenbotschafter verpflichtet haben, sind erst Ende letzten Jahres mit einer englischen Webseite auf den britischen Markt gegangen. Zuvor waren ihre Produkte in Großbritannien nur über ihre internationale Website oder Zalando erhältlich gewesen.
 
Dennoch glaubt Mountford nicht, dass der geringe Bekanntheitsgrad von Hunkemöller in Großbritannien negativ für das Geschäft ist. Die Marke wird jetzt stark in Großbritannien beworben, es gibt viele Marketing-Events und Kooperationen mit Einzelhändlern.
 
Globale Expansion
 
Das niederländische Unternehmen Hunkemöller wurde 1886 gegründet und hat mittlerweile über 800 Stores in Europa, dem Nahen Osten und ausgewählten lateinamerikanischen Ländern mit über 4.000 Mitarbeitern in 23 Ländern. Im März 2016 expandierte das Unternehmen, das seit Anfang 2016 der Carlyle Group gehört, nach Russland. Die Umsätze sind trotz herausfordernder Marktbedingungen in 2015 auf 440 Millionen Euro gestiegen. 
 
Hunkemöllers Expansion nach Großbritannien sollte etablierten Einzelhändlern wie M&S, Debenhams und House of Fraser, die mit Umsatzrückgängen zu kämpfen haben, als auch Lingerie-Fachhändler Boux Avenue, Sorgen bereiten. Doch auch international baut das Unternehmen ihre Online-Präsenz in vielen Märkten weiter aus.
 
Erst seit letztem Monat, sind Hunkemöller Produkte in Indien über TataCliq, die E-Commerce Plattform der Tata Group, erhältlich. Die bestellten Artikel werden direkt aus den drei Mumbai Filialen versendet. Zuvor hat Hunkemöller bereits eine Franchise-Vereinbarung für Indien mit Reliance Brands geschlossen.

Übersetzt von Melanie Muller

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

LingerieVertrieb