Innatex: 43. Ausgabe steht in den Startlöchern

Die Innatex rüstet sich für den Zenit der Ordersaison. Nach der in die Panorama integrierte Xoom in Berlin steht die internationale Fachmesse für nachhaltige Textilien für ihre Ausgabe vom 28. bis 30. Juli im Messecenter Rhein-Main in Hofheim-Wallau in den Startlöchern. 

Plakat zur kommenden Messeausgabe.

Die Fachbesucher erwarten laut der Veranstalter in diesem Sommer rund 240 Aussteller mit ihren Frühjahr-/Sommerkollektionen 2019 auf einer Fläche von über 10.000 Quadratmetern.

Neben dem Orderfokus und der Ansprache des Fachhandels wird vor allem die Vernetzung zwischen Ausstellern und neuen Händlergruppen immer wichtiger. Insbesondere, wenn es um die Verankerung von Green Fashion im konventionellen Einzelhandel geht, spiele der Austausch eine wesentliche Rolle, heißt es seiten der Messe.

Unterstützt werden auch weiterhin junge und aufstrebende Marken mit dem Format "DesignDiscoveries", das diesen die Möglichkeit bietet, sich dem Fachhandel zu präsentieren und neue Order zu platzieren.

Das Rahmenprogramm aus Fashion Shows und Vorträgen fokussiert sich diesmal auf die Zertifizierung von nachhaltigen Textilien. Fragen zu Siegeln, Missverständnisse und Kritik tauchen zu diesem Thema im Handel immer wieder auf.

Deshalb sollen bei den aktuellen Vorträgen verschiedene Aspekte beleuchtet werden, u.a.wie nachhaltige Textilproduktion auch ohne Zertifizierung funktionieren kann.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresTextilMessen