Instagram Shopping startet in acht Ländern außerhalb der USA

Ein Jahr nach dem Start in den USA trifft Instagram Shopping am Dienstag, den 20. März, in Deutschland sowie in Frankreich, Großbritannien, Kanada, Spanien, Italien, Australien und Brasilien ein. Mit dem Einsatz dieser Funktion können Marken mit einem Unternehmenskonto im sozialen Netzwerk bis zu fünf Produkte auf einem Foto-Inhalt (20 in einer Slide Show) taggen, so dass die Nutzer zuerst auf eine Instagram-Seite gelangen können, die mehr Informationen über die Produkte (Preis, Beschreibung...) enthält, und anschließend auf einen ausgehenden Link zum E-Shop der Marke klicken können.

Instagram Shopping startet in Deutschland

"Instagram Shopping verbessert die Benutzerfreundlichkeit, indem es den Usern Zeit gibt, Produktinformationen abzurufen", erklärt Julie Pellet, Instagram Brand Development Manager für Südeuropa. Auf dem Markenkonto bietet der Reiter "Shop" den Verbrauchern zudem einen One-Click-Zugang zu allen gekennzeichneten Produkten.

Mit Instagram Shopping will Instagram vor allem Marken davon überzeugen, einen Firmen-Account zu erstellen, indem es ihnen Werkzeuge an die Hand gibt, um den Traffic auf ihre Händlerseiten zu erhöhen – eine Umleitung, die bisher nur über einen Link im Biografie-Bereich von Instagram Accounts möglich war. "Instagram Shopping ergänzt die Werbestrategie", betont Julie Pellet und erinnert daran, dass das Geschäftsmodell von Instagram, mit seinen über 2 Millionen Werbetreibende, vollständig auf Werbung angewiesen sei.

Sephora, La Redoute, Birchbox, Clarins und Slip Français sind die ersten Unternehmen, die den Service in Frankreich getestet haben. "Unsere Kunden benötigen Informationen über die Produkte, die auf den Markt kommen, und mit den Stories [Abfolgen von Fotos oder Videos, die für einen bestimmten Zeitraum gepostet werden; Anmerkung der Redaktion] kündigen wir bereits unsere Schnäppchen und Vorschauen an, so dass unsere Kunden wissen, dass der Kauf auf Instagram möglich ist. Aber Instagram Shopping erlaubt uns auch, über neue Inhalte nachzudenken", sagt Julianne Clamens, Senior Brand Content und Social Managerin bei Birchbox, dem Spezialisten für Abo-Beauty-Boxen.

Doch weder Instagram noch Birchbox und Sephora, die den Service bereits in den USA testen, kommunizierten die ersten Ergebnisse von Instagram Shopping, insbesondere die Umwandlung in einen Kaufakt.
 
 

Übersetzt von Felicia Enderes

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - VerschiedenesLuxus - VerschiedenesKosmetik - VerschiedenesLifestyle - VerschiedenesMedienBusiness