Jeans Fritz unterstützt die Deutsche Kleiderstiftung

Die Deutsche Kleiderstiftung (DKS) geht eine Kooperation mit dem Textillabel Jeans Fritz ein, um noch gezielter Altkleider zu sammeln.

Die Deutsche Kleiderhilfe konnte 2016 rund 200 Tonnen Altkleider sammeln. - DKS
 
Wer im Onlineshop bestellt, erhält demnach bei Jeans Fritz einen Flyer zur Paketspende der Deutschen Kleiderstiftung. "Unser soziales Engagement ist sehr eng mit unserer Philosophie verknüpft. Schon seit geraumer Zeit unterstützen wir regelmäßig den Deutschen Kinderschutzbund e.V. mit der Finanzierung einzelner Projekte. Nun freuen wir uns sehr über die gemeinsame und langfristige Zusammenarbeit mit der Deutschen Kleiderstiftung und möchten gerade als Modeunternehmen noch einmal mehr ein deutliches Zeichen für das wichtige Thema Nachhaltigkeit in der Fashionbranche setzen“, so Jeans Fritz-Geschäftsführer Ernst Schäfer.
 
Die humanitäre Organisation mit Sitz in Helmstedt sammelt seit 60 Jahren gebrauchte Kleidung, Schuhe, Accessoires und Haushaltswäsche und unterstützt damit soziale Projekt im In- und Ausland. Neben eigenen Sammelcontainern, haben Spender die Möglichkeit, gut erhaltene Textilien mit Hilfe eines Paketlabels kostenlos an die Deutsche Kleiderstiftung zu schicken.

"Wir verzeichnen eine jährlich steigende Zahl an Zuwendungen. Wir sind auf dem richtigen Weg und erhoffen uns, durch die Kooperation mit einem so trendbewussten und nachhaltig denkenden Unternehmen wie Jeans Fritz unsere Bekanntheit zu steigern und die Spendenbereitschaft weiter zu erhöhen“, erzählt Ulrich Müller, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Kleiderstiftung.

Unter dem Motto "Für Wärme und Würde“ konnte die Institution, die 2012 gegründet wurde, im vergangenen Jahr rund 200 Tonnen Kleidung für Projekte in u.a. Deutschland, Brasilien, Albanien und der Ukraine sammeln. Für Ulrich Müller transportiert Kleidung Freude, Freundschaft und Zuversicht in oft schweren Zeiten in Armut, Krieg und Perspektivlosigkeit.

Die Jeans Fritz Handelsgesellschaft für Mode mbH ist Anbieter für Jeans und Casualwear. Sie haben mittlerweile über 300 eigenen Filialen in Deutschland und in der Schweiz. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Hüllhorst, Westfalen, beschäftigt über 1.600 Mitarbeiter.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - Prêt-à-PorterMode - AccessoiresMode - SchuheSportDenimHochzeitTextilMode - VerschiedenesBusiness