Josef Seibel startet digitalen Showroom auf We Want Shoes

Die Josef Seibel Gruppe startet mit einem digitalen Showroom auf der B2B-Plattform We Want Shoes. Neben der Kernmarke können ab sofort auch Gerry Weber Shoes und Romika auf der B2B-Platform geordert werden. Ganzjährig werden in den Marken-Showrooms u.a. die Modelle aktueller Kollektionen, Kataloge, Lifestylebilder, Messetermine und spezielle Aktionen vorgestellt, heißt es seitens des Hauensteiner Schuh-Spezialisten.

Screenshot der Plattform. - WWS

Mit dem Schritt zu einer neuen Plattform haben die Händler die Möglichkeit, den digitalen Showroom rund um die Uhr und von überall aus zu betreten und sich jederzeit mit entsprechendem Pressematerial zu versorgen.

Die Händler können sich so bereits einen Überblick über Produkteigenschaften und Abbildungen der Produkte machen und die Entscheidung und Planung der eigenen Order erleichtern. Außerdem bietet die im Frühjahr 2015 gestartete Online-Plattform die Möglichkeit, direkt eine Order zu platzieren.

Der virtuelle Marktplatz verbindet Brands sowohl mit Fashion- als auch Schuh-Einzelhändlern – von kleinen Läden bis zu großen Kaufhäusern oder Ketten. 

We Want Shoes soll nicht nur die Geschäftsprozesse im B2B-Sektor optimieren, sondern auch die Markenkommunikation und die Pressearbeit vereinfachen. Aussteller können News und Events sowie Shop-Eröffnungen, Modenschauen oder Messeteilnahmen auf dem Public Stream des Portals veröffentlichen. Diese können auf Wunsch auch auf Social Media Seiten geteilt werden.
 
Betrieben wird der We Want Shoes Market Space von der Berliner Internet- und Consultingfirma WeTriba. 
 

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheVertrieb