Kangaroos will weiter auf exklusive Kollaborationen setzen

Kangaroos zieht ein positives Fazit der ersten Kollaboration mit dem hessischen Sneaker-Store Sapato in Kassel.  Als ganz eigenes Finale der am 17. September zu Ende gegangenen 14. Documenta inszenierte Sapato gemeinsam mit der deutschen Sneaker-Marke den Release des Modells "D14": ein Hybrid aus den Modellen "Coil R-1" und dem "Ultimate", limitiert auf 252 Paare.

Der Documenta-Sneaker war auf 252 Stück limitiert. - KangaROOS

Der Vertrieb lief neben dem stationären Laden auch über den Online-Shop von Sapato. Das Sneaker-Modell gehört zum "Made in Germany"-Programm, dass die Schuhmanufaktur Hummel & Hummel, Mutterkonzern von Kangaroos, in Pirmasens ins Leben gerufen hat. Das Obermaterial besteht aus italienischem Kalbveloursleder, das in Pirmasens geprägt und perforiert wurde. "On top" gab es für die Kunden Socken, die ebenfalls exklusiv für diese Kollaboration entworfen wurden.

Den kunstbegeisterten Betreibern von Sapato war es eigenen Aussagen zufolge ein Anliegen, ein Szene-übergreifendes Projekt im Kontext der Documenta zu realisieren. Kangaroos habe sich mit seinen handwerklich in Deutschland gefertigten Sneakern dabei als idealer Partner angeboten. 

Vergleichbare Kooperationen im Rahmen des "Made in Germany"-Projektes will das Sneaker-Label aus Pirmasens auch 2018 fortsetzen. Bisherige Partner waren u.a. der Designer Hikmet Sugoer mit seinem Berliner Store Sonra.  

Im kommenden Jahr will Hummel&Hummmel 20.000 Sneaker in seiner extra auf Sneaker-Highlights spezialisierten Manufaktur in Pirmasens produzieren. Neue Partner werden derzeit allerdings noch nicht genannt.

Copyright © 2017 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

Mode - SchuheVertrieb