L’Oréal kauft Carol’s Daughter

Kiehl’s, Essie, Urban Decay und Nyc Cosmetics, das im vergangenen Juni aufgekauft wurde, gehören mittlerweile zum Portfolio von L’Oréal USA. Dies wird jetzt noch verstärkt durch Carol’s Daughter, einer amerikanischen Marke, die sich auf natürliche und multikulturelle Schönheit spezialisiert hat.

(Foto: Carol's Daughter)

„Carol’s Daughter profitiert von Erfahrungen im multikulturellen Markt, der sich schnell entwickelt und ein exzellentes Wachstumspotential im Beauty-Bereich bietet“, erläutert Frédéric Rozé, Vorsitzender von L’Oréal USA.  „Diese Übernahme wird es L’Oréal USA erlauben, im Bereich der Produkte eine neue Abteilung für multikulturelle Schönheit zu bilden.“
 
Carols’s Daughter wurde 1993 von Lisa Price gegründet, die Produkte des Unternehmens werden in Wholesale, per Tele-Shopping und im eigenen Store in New York vertrieben. Der Jahresumsatz liegt bei 27 Mio. Dollar.
 
Das bisherige Management-Team von Carol’s Daughter wird seine Funktionen weiterhin vom Sitz in New York aus behalten.

Copyright © 2018 FashionNetwork.com Alle Rechte vorbehalten.

BeautyVertrieb